Leonardo DiCaprio - verfilmt Leben des Atari-Gründers Nolan Bushnell

Der Aufstieg des Videospiele-Pioniers im Kino

von GameStar Redaktion,
09.06.2008 09:28 Uhr

Atari ist nicht nur eine Videospielefirma. Demnächst wird auch ein Film diesen Titel tragen. Paramount will das des Atari-Gründers und Vaters der Videospieleindustrie Nolan Bushnell verfilmen. Wie das Branchenmagazin Variety berichtet, wird Leonardo DiCaprio in dem Streifen die Hauptrolle übernehmen. DiCaprios Filmfirma Appian Way (Aviator, 11th Hour - 5 vor 12) soll auch die Produktion übernehmen. Das Skript für Atari soll bereits existieren: Geschrieben haben es Brian Hecker (Bart Got a Room, noch nicht im deutschen Kino) und Craig Sherman (New Suit, kam nie in die deutschen Kinos).

Nolan Bushnell gründete im Sommer 1972 Atari und leitete die Firma bis 1979. Ursprünglich wollte er Atari lieber Syzygy nennen, doch der Name war bereits vergeben. Zu den Leistungen Ataris unter Bushnell gehört unter anderem die Erfindung des Spiels Pong. Außerdem entdeckte Bushnell Steve Jobs und Steve Wozniak, die später mit Apple selber den Computermarkt aufrollten. 1977 kam der Atari VCS 2600 auf den Markt, womit Bushnell quasi die Videospieleindustrie erfand. In den Achtzigern versuchte Bushnell immer wieder mit verschiedenen Spielefirmen auf die Füße zu kommen, produzierte dabei unter anderem Space Quest. Bushnells aktuelles Projekt ist Uwink, eine Gaststättenkette, bei der Kunden über Terminals bestellen und Videos gucken können.

Leonardo DiCaprio dreht derzeit Shutter Island mit Martin Scorsese. Außerdem bereitet DiCaprios Produktionsfirma gerade eine Verfilmung des Mangas Akira mit echten Schauspielern vor.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.