Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Lifesigns: Hospital Affairs

Als Jungarzt Tendo operieren wir erstmals am offenen DS. Medizinisches Wunder oder ein Fall für die Leichenhalle?

von Markus Schwerdtel,
04.07.2007 10:00 Uhr

Von wegen Halbgott in Weiß: Jungspund Tendo ist im DS-Spiel Lifesigns: Hospital Affairs nach einem Jahr im Krankenhaus noch immer nicht so richtig im Arztberuf angekommen: Die Schwestern behandeln ihn wie einen kleinen Bruder und seine zickige Chefin lässt ihn keine schwierigen Operationen ausführen. Obendrein ist er auch noch mit dem Oberarzt – seinem Vater – heillos zerstritten. Man merkt: Lifesigns ist kein plumper Klon von Trauma Center, Entwickler GS setzt neben den Operationen schwer auf Beziehungen und Seifenopern-Flair. Wir haben Lifesigns in einer frühen Version schon mal angespielt.

Dr. Labertasche

Unser Held beginnt das Spiel gleich mal mit einer anstrengenden Nachtschicht. Doch anstatt mit der Nachtschwester zu schäkern, muss er sich um einen Notfall kümmern: Eine junge Frau ist mit starken Bauchschmerzen eingeliefert worden. Also tasten wir per Stylus den Bauch der Patientin ab, horchen mit dem Stethoskop nach Verdauungsgeräuschen und quetschen sie obendrein in einem etwas langwierigen aber atmosphärischem Gespräch nach Krankengeschichte und Familienverhältnissen aus. Die Diagnose: Blinddarmentzündung und ein lästiger kleiner Bruder, der nach dem Tod der Eltern ganz besonders an der großen Schwester hängt. Den Bruder ignorieren wir erst mal, der Blinddarm muss aber so schnell wie möglich raus. Also flugs auf der Übersichtskarte des Krankenhauses mit den Verantwortlichen gesprochen und einen Operationstermin vereinbart!

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.