Little Big Planet - Starke Konkurrenz (Update) - Sony-Sprecher äußert sich zu Einbruch der UK-Verkaufszahlen

Mit anderem Releasezeitpunkt wäre Little Big Planet ein größerer Verkaufserfolg geworden.

von Daniel Feith,
24.11.2008 10:33 Uhr

Sony ist offenbar mit den Verkaufszahlen von LittleBigPlanet nicht gerade zufrieden. Zwar räumte das originelle Baukasten-Jump 'n Run weltweit Traumwertungen ab, die Spieler greifen aber seit Release zunehmend zu Konkurrenzprodukten.

In Großbritannien ist der Rückgang der Verkäufe besonders zu spüren. LittleBigPlanet rutschte dort auf Platz 19 der Verkaufscharts ab. Nun hat David Wilson, Sprecher von Sony UK, seine Theorie zu diesem Einbruch geäußert. Sony habe den Releasetermin unklugerweise auf den 7. November gelegt - ein Datum an dem neben LittleBigPlanet noch 47 weitere Titel erschienen. Außerdem kamen allein im November diverse hochklassige Konkurrenzprodukte wie Far Cry 2, Fallout 3, Call of Duty: World at War, Dead Space, sowie Xbox 360-Exklusivtitel wie Fable 2 und ein indizierter Shooter auf den Markt.

Wundern darf sich Sony also nicht. Schließlich ist es inzwischen üblich, dass die Publisher nahezu alle AAA-Titel innerhalb von wenigen Wochen vor Weihnachten zu veröffentlichen, während der Rest der Spielejahres immer dürftiger versorgt wird. Nimmt man die Zahlen von ganz Europa, hat Wilson außerdem nicht viel zu jammern. Seit Release befand sich LittleBigPlanet immerhin entweder auf Platz 2 oder Platz 1 der europäischen PlayStation 3-Softwarecharts.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.