Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Little King's Story - Review für Nintendo Wii

Vom Einzelgänger zum gefeierten König. Noch nie konnte man Herrscherfantasien niedlicher ausleben als in Little King's Story.

von Thomas Wittulski,
04.05.2009 15:29 Uhr

» Test-Video zu Little King's Story anschauen
» Gameplay-Trailer zu Little King's Story anschauen

Um eure Leute auszubilden schickt Ihr sie ganz einfach in das entsprechende GebäudeUm eure Leute auszubilden schickt Ihr sie ganz einfach in das entsprechende Gebäude

Final Fantasy VII, Harvest Moon und Dragon Quest gehören ganz klar in die »Hall of Fame« der japanischen Videospiel-Geschichte. Außer ihrer Herkunft haben diese Titel allerdings noch etwas anderes gemein: Ihre Schöpfer, ein paar der kreativsten und bekanntesten Entwickler Japans, haben sich nämlich vor einiger Zeit zusammengetan, um gemeinsam ein Spiel zu entwerfen. Bei all der Entwickler-Prominenz sind die Erwartungen der Fans und Fachpresse natürlich entsprechend groß.
Unmissverständliches Ziel von Little King's Story ist es, die Weltherrschaft zu erlangen. In bester Pikmin-Manier grast ihr dazu mit einer persönlichen Leibgarde im Schlepptau die Welt nach Schätzen ab, lasst sie neue Wege und Areale erschließen, Monster pürieren und mächtige Konkurrenz-Monarchen verkloppen.

I bin da Kini!

Die Punkte aus der Übersichtskarte markieren die einzelnen StationenDie Punkte aus der Übersichtskarte markieren die einzelnen Stationen

Corobo ist klein, jung und äußerst unbeliebt. Und weil der Bengel keine Freunde zum Spielen hat, treibt er sich allein im Wald herum. Dort zieht er eines Tages eine goldene Krone aus dem Dreck. Unmittelbar nach dieser Entdeckung taucht ein geheimnisvoller Ritter auf, der den Jungen zum König von »Alpoco« erklärt. Die Bewohner dieses kleinen, idyllischen Örtchens sind von nun an seine Untertanen, die alles für ihren König tun würden. Leider hat der überraschende gesellschaftliche Aufstieg nicht nur Vorteile, denn ein König muss sich auch um das Wohl seiner Untertanen kümmern. Die klagen nämlich über ein langweiliges Leben. Kein Wunder eigentlich, denn außer ein paar Wohnhäusern bietet der Ort absolut nichts. Als neues Oberhaupt sorgt ihr nun also dafür, dass Alpoco richtig aufblüht. Ihr errichtet neue Häuser, Arbeitsstätten und erweitert euer Reich, wo es nur geht.

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.