Lord of the Rings: Conquest - Ankündigung und erste Screenshots - Star Wars: Battlefront in Mittelerde

Pandemic lässt euch die größten Schlachten des Herr der Ringe-Universums nachspielen.

von Daniel Feith,
08.05.2008 15:58 Uhr

Entwickler Pandemic hat den Schleier gelüftet, welches Spiel sich hinter ihrem mysteriösen Herr der Ringe-Projekt verbirgt.

Noch diesen Herbst soll Lord of the Rings: Conquest erscheinen - Nachfolger im Geiste von Pandemic beliebter Star Wars: Battlefront-Reihe. Nur finden die ausufernden Schlachten diesmal eben nicht auf Tatooine oder Kashyyyk statt, sondern auf den Feldern Pelennors oder vor Helms Klamm.

Bis zu acht Spieler können gleichzeitig online gegeneinander antreten. Die Kampagne kann mit vier Spielern im Koop-Modus bestritten werden - auch im Splitscreen-Modus. Besonderer Clou: Wie im Strategiespiel Schlacht um Mittelerde dürft ihr sowohl als Teil der "guten" Armeen Rohans oder der Elben spielen, als auch auf Seiten Mordors kämpfen. Wer also schon immer Sympathisant von Saurons grausiger Orkarmee war, kann Hobbingen verwüsten, Minas Tirith erobern oder den Ent-Vorstoß auf Isengard verhindern.

Alle Kampfschauplätze aus den Büchern und Filmen sollen im Spiel enthalten sein. Die offizielle Homepage verspricht jedenfalls bereits Gemetzel an allen bekannten Standorten zwischen Auenland und Schicksalsberg.

Vier Klassen werden spielbar sein: Krieger, Bogenschütze, Späher und Magier. Die bekannten Helden der Herr der Ringe-Saga stellen besonders starke Varianten dieser Klassen dar, die man als Bonuscharakter spielen kann - die meiste Zeit seid ihr jedoch als normaler Fußsoldat unterwegs. Grobschlächtigere Naturen dürfte es freuen, dass man in Lord of the Rings: Conquest sogar in die Haut eines Höhlentrolls schlüpfen kann.

Lord of the Rings: Conquest soll im Herbst 2008 für PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen. Mehr zum Thema bald hier auf GamePro.de

Erste Screenshots zu Lord of the Rings: Conquest findet ihr hier in unserer Online-Galerie


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.