LucasArts - Gerüchte - Radikale Stellenküzungen im Unternehmen

Angeblich müssen Spiele verschoben werden.

von Frank Maier,
06.06.2008 12:34 Uhr

LucasArts hat angeblich in den letzten Tagen massiv Stellen gekürzt. Dies berichtet Kotaku unter Berufung auf entlassene Mitarbeiter, die per E-Mail sich bei der amerikanischen Website gemeldet haben.

Demnach sind fast alle Bereiche des Unternehmens betroffen. Bis zu hundert, zum Teil langjährige Mitarbeiter, sind von dem Stellenabbau überrascht worden, darunter angeblich auch der Producer von Lego Star Wars und Lego Indiana Jones, Shawn Storc. Anscheinend will LucasArts zukünftig verstärkt auf externe Ressourcen zurückgreifen.

Ob die Entlassungen auch Auswirkungen auf aktuelle Projekte haben? Zumindest berichtet ein entlassener Mitarbeiter von wahrscheinlichen Verzögerungen. So sollen Star Wars: Knights of the Old Republic 3 - bisher noch überhaupt nicht angekündigt - , Star Wars: Battlefront 3 sowie der nächste Teil der Lego Indiana Jones-Serie nach hinten geschoben werden.

Eine offizielle Bestätigung seitens LucasArts steht allerdings noch aus.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.