Lucy Bradshaw - Sims-Chefin verlässt Electronic Arts nach 23 Jahren

Electronic Arts gibt bekannt, dass Lucy Bradshaw nach mehr als 23 Jahren die Firma verlassen wird. Sie war als Leiterin des Entwicklerstudios Maxis Software tätig und somit für die Lebenssimulation Die Sims verantwortlich.

von Andre Linken,
25.09.2015 09:56 Uhr

Die Sims-Chefin Lucy Bradshaw wird nach mehr als 23 Jahren Electronic Arts verlassen.Die Sims-Chefin Lucy Bradshaw wird nach mehr als 23 Jahren Electronic Arts verlassen.

Lucy Bradshaw wird nach mehr als 23 Jahren Firmenzugehörigkeit Electronic Arts verlassen. Dies hat der Publisher jetzt in einer offiziellen Pressemeldung bekannt gegeben.

Bradshaw kam im Jahr 1997 von LucasArts zu Electronic Arts als das Entwicklerstudios Maxis Software von dem Publisher übernommen wurde. Sie war lange Zeit als Leiterin von Maxis tätig und somit für die weltweit erfolgreiche Lebenssimulation Die Sims verantwortlich. Im Oktober 2013 wurde sie vom EA-Geschäftsführer Andrew Wilson zur Vizepräsidentin (Senior Vice President) ernannt.

Wohin es Lucy Bradshaw nach ihrer Zeit bei Electronic Arts verschlägt, ist bisher noch nicht bekannt. Ihre Nachfolge wird Rachel Franklin antreten, die bisher das Sims-Studio angeführt hat. Ob und welche Auswirkungen der Abgang von Bradshaw auf die Sims-Marke haben wird, bleibt abzuwarten. Erst im März hatte Electronic Arts die Hauptniederlassung von Maxis in Emeryville überraschend geschlossen. Die Marke soll aber fortbestehen.

Die Sims 4 - Im Nachtest zum Familienglück? 04:42 Die Sims 4 - Im Nachtest zum Familienglück?


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.