Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Lunar Knights im Test

von Gamepro Redaktion,
25.05.2007 15:00 Uhr

Der Nachfolger der Boktai-Spiele greift erneut die Sonnenlicht-Thematik auf. Zwar ist auf dem DS-Modul kein Tageslicht-Sensor eingebaut wie bei den innovativen GBA-Titeln, dennoch dreht sich erneut alles um Licht und Dunkelheit. Auf der Erde der Zukunft haben Vampire die Kontrolle über das Sonnenlicht übernommen und es sich einverleibt. Die Menschen leben in absoluter Dunkelheit und müssen obendrein mit ständigen Angriffen der Blutsauger rechnen. Ihr schlüpft abwechselnd in die Haut zweier Helden, die sich den Vampiren mutig entgegenstellen. Dabei erlebt ihr das Geschehen aus einer Iso-Perspektive und metzelt euch durch Dungeons, die ihr auf einer Weltkarte anwählt. Mit Waffen- und Ausrüstungsshops, Dialogen (teils mit prima Sprachausgabe unterlegt) sowie Erfahrungspunkten und Level-Aufstiegen sind klassische Rollenspiel-Zutaten an Bord. Für spielerischen Pfeffer sorgen die sogenannten Terrennials, die eure Helden begleiten. Diese Pokémon-ähnlichen Wesen verfügen über Elementarkräfte wie Feuer oder Eis, die ihr im Kampf nutzt. Der Tag- und Nacht-Wechsel fordert von euch den geschickten Einsatz der Heldenfähigkeiten, zumal eure Widersacher von Anfang an kräftig zuschlagen. Dagegen sind die Boss-Kämpfe meist relativ moderat, in einer Ballersequenz fliegt ihr die Obermonster in die für sie tödliche Sonne.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.