Making Games News-Flash - GTA-Publisher streicht 400 Stellen

Take 2 beschäftigt aktuell rund 2.000 Mitarbeiter. Demnächst sollen etwa 20% der Belegschaft entlassen werden.

von Yassin Chakhchoukh,
03.02.2010 18:18 Uhr

Ein neuer täglicher Service auf gamepro.de: Im »Making Games News-Flash« präsentieren wir euch in Zukunft die wichtigsten aktuellen Branchen-News von und aus der Spieleindustrie, zusammengestellt von unserer Schwesterseite makinggames.de.

Der US-Publisher Take 2 bereitet radikale Sparmaßnahmen vor und will die Belegschaft um 20% reduzieren. Von den weltweit 2.000 Mitarbeitern würden rund 400 ihren Job verlieren. Betroffen sind sowohl Entwickler als auch Mitarbeiter in der Vermarktung. Ein offizielles Statement von Take 2 gab es dazu allerdings noch nicht.

Mindestens zwei der Rockstar Studios sollen betroffen sein: Die britischen Unternehmen in Leeds (Beaterator) und London (Manhunt 2) sollen bereits Kürzungsmaßnahmen umsetzen. Der Publisher befindet sich nach einem Geschäftsjahr ohne einen neuen Grand Theft Auto-Titel in einer schlechten finanziellen Situation: Ohne das Zugpferd wurde ein Umsatzminus von 37% eingefahren, der Fehlbetrag erreicht damit 137,9 Millionen Dollar.

Weitere aktuelle Meldungen:

  • Retail-Märkte 2009: Die Großen schrumpfen
  • GDC: Update zum 2010er-Programm

» alle Details

Unser Link des Tages: Passend zum aktuellen Thema Ehefrauen beklagen Arbeitsbedingungen starten amerikanische Fachzeitschriften eine Umfrage in der Games-Branche. Dabei geht es etwa um die Kompetenzen der Mitarbeiter, Ausbildungen und natürlich um die Gehaltsfrage.

»Hier geht's zur Umfrage.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...