Making Games News-Flash - Humble Indie Bundle erwirtschaftet 2 Millionen Dollar

Das dritte Humble Indie Bundle, für das die Spieler ganz nach Belieben zahlen dürfen, erweist sich als äußerst umsatzstark. So wurden schon mehr als 2 Millionen Dollar erwirtschaftet.

von Martin Le,
09.08.2011 17:54 Uhr

Wenige Stunden vor dem Ablauf der zeitlich begrenzten Aktion hat »The Humble Indie Bundle #3« die Umsatzgrenze von 2 Millionen Dollar überschritten. Damit ist das aktuelle Spiele-Paket das erfolgreichste in der Indie-Reihe. Insgesamt wurden bisher mehr als 356.000 Einheiten zu einem Durchschnittspreis von 5,81 Dollar verkauft.

Die Humble Indie Bundles fassen jeweils mehrere Indie-Titel zusammen. Aktuell sind dies Crayon Physics Deluxe, Cogs, VVVVVV, Hammerfight, And Yet It Moves, Steel Storm und Atom Zombie Slasher. Im Gegensatz zu herkömmlichen Angeboten können die Käufer den Preis allerdings selbst bestimmen. Mit diesem Prinzip sind die Organisatoren sehr erfolgreich und haben für die weitere Expansion im April Venture Capital in Höhe von 4,7 Millionen Dollar eingesammelt.

Die Käufe sind auf der Homepage des Indie Bundles nach Plattform aufgeschlüsselt. Demnach sind Linux-Nutzer mit einem durchschnittlichen Kaufpreis pro Bundle von 12,03 Dollar am spendabelsten. Bei Mac-Kunden liegt der Betrag bei 7,69 Dollar. Mit 4,88 Dollar geben Windows-Spieler am wenigsten aus; dafür stellen sie mit rund zwei Dritteln die meisten Käufer.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • Middleware-Entwickler Havok kauft deutschen Grafik-Engine-Entwickler Trinigy
  • Der Digitalsender ZDFkultur überträgt den Saisonstart der ESL Pro Series

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de



Link des Tages
Mit der »Sixaxis Controller App« lassen sich Spiele auf Android-Smartphones auch mit dem Playstation-3-Controller steuern.

» Android-Spiele mit dem PS3-Controller


Sie interessieren sich für aktuelle Trends und Themen der Spieleentwicklung? Sie möchten wissen, was die Branche antreibt und Neuigkeiten aus erster Hand erfahren? Regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen werfen?

Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.