Making Games News-Flash - Leipziger Messe stellt Games Convention Asia ein

Ende für die Spielemesse in Singapur: Leipziger Messe beendet nach nur drei Jahren die Games Convention Asia.

von Daniel Raumer,
19.03.2010 17:48 Uhr

Die Leipziger Messe verabschiedet sich von der Games Convention Asia (GC Asia) in Singapur. Als Grund wird die Nichterfüllung der wirtschaftlichen Erwartungen angegeben. Der Chef der Leipziger Messe International, Jörg Zeißig, bezeichnete den Rückzug als bedauerliche, aber notwendige Entscheidung. Man wolle den asiatischen Games-Markt aber weiter beobachten.

Trotz einem guten Start der asiatischen Messe im Jahr 2007 (70.000 Besucher) und Wachstum in den Folgejahren (2009: 102.500 Besucher) hat sich der Einsatz nicht gelohnt. In Deutschland bleibt alles beim Alten: Vom 8. bis 11. Juli findet in Leipzig die Games Convention Online (GCO) statt. Der Termin der Messe wurde im Vergleich zum Vorjahr um drei Wochen vorverlegt. Bei der Premiere des Events im Sommer 2009 wurden 43.000 Besucher angezogen.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • Killerspiele: Verbot in der Schweiz; Pfeiffer pöbelt
  • Xbox 360 soll Unterstützung für externe USB-Datenträger erhalten

» alle Details

Unser Link des Tages: Videospiele retten die Welt -- das ist die Theorie von Jane McGonigal, Director of Game Research and Development im Institute for the Future. Wie man die Probleme der Welt spielend löst, zeigt der spannende Vortrags der Wissenschaftlerin:.

» Link des Tages: Spielend die Welt retten


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.