Making Games Report - Interview mit dem Product Manager von Assassin's Creed

Mit Altair hat Ubisoft in Assassin's Creed eine Ikone geschaffen. Im zweiten Teil wird diese Ikone schon wieder abgelöst -- von einem Helden, der völlig andere Wesenszüge aufweist. Wir sprechen mit dem zuständigen Production Manager über die Hintergründe dieser ungewöhnlichen Entscheidung.

von Yassin Chakhchoukh,
06.03.2010 17:13 Uhr

Making Games Was macht einen guten Helden aus?
Jean-Francois Boivin Ein Held ist in erster Linie jemand, der dich zum Träumen bringt, der dich inspiriert. Für mich ist ein Held außerdem jemand, der coole Eigenschaften hat, über die wir alle gern verfügen würden. Schau dir Altair oder Ezio an: Die erklimmen mühelos Mauern und hohe Gebäude. Sie springen völlig ohne Angst vom höchsten Punkt der Stadt in einen Heuwagen. Sie bekämpfen und eliminieren einen Haufen Stadtwachen. Ein guter Held hat Eigenschaften oder Fähigkeiten, von denen du sagst: »Wow, ich möchte das auch können!«

Making Games Wie wichtig sind Spielmechanik und Storytelling für einen Helden?
Jean-Francois Boivin Das Storytelling ist für mich eine Unterstützung der Spielmechanik. Es gibt viele Beispiele für gute Spielmechanik ohne eine fesselnde Geschichte. Andersherum gibt es ebenfalls sehr gute Geschichten mit uninteressanter Spielmechanik. Das ist dann beides irgendwie nur das halbe Erlebnis, ein langweiligeres Erlebnis. Es ist also sehr wichtig, dass man beides miteinander kombiniert.

Making Games Was muss man tun, um nicht nur einen Helden, sondern eine Ikone zu erschaffen?
Jean-Francois Boivin Der Unterschied zwischen einem Helden und einer Ikone ist für mich, wie überwältigend und einzigartig der Charakter ist. Altair zum Beispiel ist anhand seiner Kleidung und seiner Fähigkeiten sofort erkennbar. Das hebt ihn wirklich von der Masse ab. Er muss einzigartig und supercool sein, so dass man sich auch in 10, 20 oder 30 Jahren noch an ihn erinnert. Unser Assassine hebt sich durch seine Einzigartigkeit von allen anderen Computerspielhelden ab.




»Das vollständige Interview lest ihr in einem Special auf makinggames.de

Informationen zum Making Games Report

Im Making Games Report präsentieren wir euch jedes Wochenende ausgewählte Making Of-Artikel, Reportagen sowie Interviews und lassen euch hinter die Kulissen der Spielebranche blicken.

Und wer könnte besser über die großen und kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben als die Entwickler selbst? Genau das machen sie jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...