Mandrake the Magician - Sacha Baron Cohen wird zum Zauberer und Superheld

Warner kündigt die Comicverfilmung Mandrake the Magician fürs Kino an. Für die Titelrolle als Magier, Zauberer und Superheld ist Sacha Baron Cohen vorgesehen.

von Vera Tidona,
08.06.2016 11:25 Uhr

Sacha Baron Cohen wird für Warner zum Comic-Superheld Mandrake the Magician.Sacha Baron Cohen wird für Warner zum Comic-Superheld Mandrake the Magician.

Warner Bros. Pictures plant mit einer Kinoverfilmung der Comicvorlage »Mandrake the Magician«, die hierzulande unter dem deutschen Titel »Mandra der Zauberer« bekannt ist.

Für die Hauptrolle ist nun der britische Schauspieler, Komiker und Verwandlungskünstler Sacha Baron Cohen vorgesehen, der bereits mit den Kunstfiguren Ali G, Borat und Brüno für Aufsehen sorgte. Derzeit trachtet er im Kino nach dem Leben des verrückten Hutmachers in »Alice im Wunderland 2«.

Für Warner soll Cohen in die Rolle des Magiers und Zauberers Mandrake schlüpfen, berichtet das US-Magazin Tracking Board. Basierend auf einem Comicstrip von Lee Falk (The Phantom) aus dem Jahr 1934 ist der Illusionist Mandrake bekannt für seine ungewöhnlich schnelle Hypnose-Technik. Seine besonderen Fähigkeiten setzt der Magier für die Verbrechensbekämpfung ein, um so Bösewichte und Schurken zu entlarven. Unterstützung findet er in seinen treuen Begleiter Lothar. Gemeinsam gehen sie gegen ihren Erzfeind, schwarzen Magier Cobra vor.

Der Comic-Held diente bereits für einige Adaptionen als Vorlage. So gibt es eine erste schwarz-weiße Kino-Serie namens »Mandrake, the Magician« aus dem Jahr 1939 mit Warren Hull als Magier. Ende der 1970er Jahre folgte ein gleichnamiger Fernsehfilm mit Anthony Herrera in der Titelrolle.

Nun soll Regisseur Etan Cohen (Autor von Men in Black 3) für Warner den Superheld wieder zurück in die Kinos bringen. Ersten Informationen nach ist die Handlung in der heutigen Zeit angesiedelt, in der Mandrake von der US-Regierung einen geheimen Auftrag erhält. Eine erste Drehbuchfassung von Tom Wheeler (Der gestiefelte Kater) gibt es bereits.

Wann der Film in Produktion geht, ist noch nicht bekannt. Ebenso steht noch kein konkreter Kinostarttermin fest.

Alle 19 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...