Manhunt wegen Gewaltdarstellung bundesweit beschlagnahmt

von Kai Schmidt,
27.07.2004 16:24 Uhr

Was eigentlich absehbar war, ist nun eingetreten: Das Amtsgericht München hat per Beschluss vom 17. Juli die brutale Menschenjagd Manhunt wegen Gewaltverherrlichung bundesweit beschlagnahmen lassen, obwohl der umstrittene Titel eigentlich gar nicht offiziell in Deutschland vertrieben wurde. Das Spiel wurde bereits von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert und durfte somit nicht mehr offen und nur per Altersnachweis an Erwachsene verkauft werden. Durch die Beschlagnahme wurde nun auch der Verkauf an Volljährige unter Strafe gestellt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.