Mario Kart 64 - Wie eine künstliche Intelligenz lernt, mit dem Kart zu fahren

Ein Entwickler hat einer KI beigebracht, Mario Kart 64 zu spielen. In seinem Blogpost verrät er uns, wie.

von Linda Sprenger,
11.01.2017 17:15 Uhr

Mario Kart 64, gespielt von einer KI. Das geht!Mario Kart 64, gespielt von einer KI. Das geht!

Wie Entwickler Kevin Hughes in einem Blogpost verkündet, hat er einer künstlichen Intelligenz beigebracht, Mario Kart 64 zu spielen.

Der Blogpost von Hughes steckt voller Details und Developer-Know-how, den die Kollegen von Gamasutra aber freundlicherweise für uns zusammengefasst haben: Demnach hat sich Hughes bei seinem Projekt zunächst auf TensorFlow, eine Open Source-Software für künstliche Intelligenzen, verlassen. Im späteren Verlauf ist er jedoch auf Nvidia Autopilot umgestiegen - Nvidias firmeneigene Implementierung von TensorFlow, die eigentlich für selbstständig fahrende Autos eingesetzt wird. Nun hilft sie Hughes' KI dabei, eine emulierte Mario Kart 64-Strecke zu fahren.

Wie Hughes weiter schreibt, habe seine KI nach 20 Minuten Daten-Training nicht nur einen Großteil der simpelsten Strecke des Spiels "Luigis Rennpiste" abfahren, sondern das Gelernte auch bei mindestens einem Abschnitt einer anderen, untrainierten Strecke anwenden können. Er wette, dass er mit mehr Daten eine komplette künstliche Intelligenz für Mario Kart 64 bauen kann. Hier könnt ihr euch das Video ansehen, in dem die KI Luigis Rennpiste entlang düst.

Als jemand, der nicht nur konstant von Freunden in Mario Kart 8 auf der Strecke gelassen wird, sondern auch abwechselnd von der Zombie- und Roboter-Apokalypse träumt, blicke ich eher mit zugekniffenen Augen auf Hughes Projekt. Aber am Ende muss ich es wohl doch zugeben: sehr beeindruckend.

Wie findet ihr das Projekt?


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.