Mario Kart 64 - Virtual-Console-Version für die Wii U unterstützt keine Ghosts

Mario Kart 64 ist für die Wii U in der Virtual Console unterstützt keine Rennen gegen die eigenen »Ghosts«. Der Grund ist die nicht vorhandene Unterstützung der Controller Paks, auf denen die Daten früher gespeichert wurden.

von Manuel Fritsch,
22.01.2016 18:46 Uhr

Mario Kart 64 hat in der emulierten Version für Wii U und Wii ein Feature weniger als im Original: es sind keine Rennen gegen die eigenen Ghosts möglich.Mario Kart 64 hat in der emulierten Version für Wii U und Wii ein Feature weniger als im Original: es sind keine Rennen gegen die eigenen Ghosts möglich.

Mario Kart 64 ist seit dem 21. Januar 2016 in der Virtual Console für die Wii U verfügbar. Doch leider sind nicht alle Features des Funracer-Klassikers in der emulierten Version verfügbar. Wie auch schon in der Wii-Version fehlt dem Spiel die Ghost-Unterstützung, die es erlaubt, gegen seine eigenen Bestzeiten zu fahren.

Auch interessant:Nintendo - Die Downloads der Woche ab 21.1.2016 mit Mario Kart 64

Die »Ghosts« wurden im Originalspiel von 1996 in den separat verfügbaren Speichermodulen namens »Controller Pak« gespeichert. Da diese Paks von der Wii U nicht erkannt und ausgelesen werden können, fehlt folglich die Möglichkeit, die Geistdaten auf der Strecke einzublenden. Das Spiel wurde von Nintendo nicht entsprechend angepasst, um den Speicherort lokal auf der Wii U auszuwählen.

Mario Kart 64 ist für knapp 10 Euro als digitaler Download im eStore von Nintendo verfügbar.

Mario Kart 8 - Überblicks-Trailer zum DLC Pack 2 Mario Kart 8 - Überblicks-Trailer zum DLC Pack 2

Alle 9 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...