Mario & Sonic - Bringt Nintendo kleinen Kindern böse Wörter bei?

Ein britischer Vater unterstellt Nintendo, dass in Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Rio 2016 ein Schimpfwort verwendet wird, das seine kleine Tochter direkt übernommen hat.

von Hannes Rossow,
29.07.2016 16:30 Uhr

Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Rio 2016Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Rio 2016

Es gibt Spiele, die sind einfach nicht für Kinder gemacht und haben Inhalte, die nur für erwachsene Spieler geeignet sind. In Großbritannien regt sich aber nun ein Vater über ein Nintendo-Spiel auf, das seiner Tochter ein schlimmes Schimpfwort beigebracht haben soll. Bei dem besagten, angeblich jugendgefährdenden Werk handelt es sich um Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Rio 2016.

Mehr: NES Mini - Fan baut sich seine eigene Mini-Konsole mit Cartridges & Controller

Die Minispiel-Sammlung mag auf dem ersten Blick harmlos sein, aber wenn Mario, Sonic und ihre Freunde zum Fußballmatch antreten, wird in der englischen Synchronisation kein Blatt vor dem Mund genommen. Wie der Vater gegenüber The Mirror behauptet, ruft die Figur Shadow the Hedgehog jedes Mal »Cunt«, wenn seine Schüsse abgeblockt werden. Die Kollegen von Eurogamer haben einen kleinen Supercut dieser Szenen angefertigt.

Es ist sehr schwer zu sagen, ob Shadow hier wirklich das Wort in den Mund nimmt, das der Brite ihm unterstellt. Aber es ist ebenso wenig zu verstehen, was es sonst für ein Wort sein soll. Jedenfalls hat seine Tochter das Wort in ihren Sprachgebrauch übernommen und das hat ihren Vater dazu veranlasst, das Spiel in die Mülltonne zu stecken. Seine Nachfrage bei Nintendo fand bis jetzt aber noch kein Ergebnis.

Was versteht ihr?

Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Rio 2016 - WiiU-Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...