Mark Rein - Kritik an Episodenspiele

Der Epic-Vizepräsident schimpft über die Konkurrenz.

von Andre Linken,
13.07.2006 16:06 Uhr

Mark Rein, der Vizepräsident von Epic Games (Unreal-Serie) meldete sich im Rahmen einer Entwicklerkonferenz zu Wort und kritisierte den Aufstieg der so genannten Episoden-Spiele. Seiner Meinung nach kaufen die Fans ein unfertiges Spiel und müssen dann mehrere Monate auf das Ende warten. Dieser Umstand sei ebenso unbefriedigend wie die Tatsache, dass einige Entwickler sich mittlerweile lieber auf die Wiederverwertung bekannter Spielekost konzentrieren, anstatt neue Projekte anzugehen. Hat Mark Rein da ein wahres Wort gesprochen?


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.