Massive Incorporated - Schließung - Ingame-Werbung zu unlukrativ?

Microsoft schließt das 2006 eingekaufte Unternehmen für Ingame-Werbung zum Ende des Jahres.

von Denise Bergert,
25.10.2010 10:29 Uhr

Noch vor wenigen Jahren galt die so genannte Ingame-Werbung als "The Next Big Thing". Nun scheint sich der neue Markt jedoch als Flop entpuppt zu haben, denn Microsoft zieht sich bereits wieder auf dem Geschäft mit der Werbung in Spielen zurück. Wie heute bekannt wurde, hat der Redmonder Konzern die Schließung des Tochter-Unternehmens Massive Incorporated zum Ende des Jahres beschlossen.

Microsoft hatte Massive Incorporated vor vier Jahren gekauft und die Firma mit der Vermarktung so genannter "In-Game Anzeigen" betraut. Dabei sollten Werbetreibende ihre Anzeigen nicht nur in Spielen, sondern auch dynamisch in Microsofts Online-Diensten wie Xbox Live unterbringen. Eine detaillierte Erklärung zu Schließung von Massive Incorporated steht bislang noch aus.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.