Medal of Honor - Electronic Arts - Soll Call of Duty vom Platz fegen

EA will mit seiner Medal of Honor in den nächsten Jahren höhere Verkaufszahlen erzielen, als Activisions Call of Duty-Serie.

von Denise Bergert,
24.09.2010 10:34 Uhr

Nachdem die Verkaufszahlen der Medal of Honor-Reihe in den vergangenen Jahren immer weiter sanken, legte Electronic Arts die Reihe auf aus und will nun mit der aktuellen Ausgabe des Kriegsshooters für frischen Wind im Action-Genre sorgen. So frisch, dass sich Konkurrent Activision mit seiner Call of Duty-Reihe warm anziehen muss - das behauptet zumindest EA Europe SVP Jens Uwe Intat.

"Wir werden Call of Duty nicht in diesem Jahr überholen, aber in den nächsten Jahren wird es gefährlich eng werden. Das wird eine Reihe, ebenso wie die von FIFA, welches letztendlich Pro Evolution Soccer übertrumpfen konnte (...) In den nächsten Jahren werden wir Activision und Call of Duty auf jeden Fall schlagen.", so Intat im Interview mit MCV.

» Vorschau zu Medal of Honor auf GamePro.de lesen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...