Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Metal Gear Solid: Rising - Vorschau für PlayStation 3 und Xbox 360

In Metal Gear Solid: Rising kehrt nicht etwa Solid Snake, sondern Ninja Raiden auf die Konsolen zurück. Geht das gut?

von Tobias Veltin,
06.08.2010 10:45 Uhr

Metal Gear Solid: Rising: Auch mehrere Gegner sind für das Schwert kein Problem.Metal Gear Solid: Rising: Auch mehrere Gegner sind für das Schwert kein Problem.

Vielen eingefleischten Metal Gear Solid-Fans dürfte bei der ersten Präsentation von Metal Gear Solid: Rising ungefähr folgendes durch den Kopf geschossen sein: »Oh Gott, bitte nicht der schon wieder!« Wer damit gemeint ist? Der Held des Spiels -- Raiden. Serienveteranen dürften sich mit Grausen an den langmähnigen, androgynen Blondschopf erinnern, der im Jahr 2003 seinen ersten Auftritt in Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty hatte. In Teil 4 trat der einstige Agentenlehrling dann als Badass-Ninja-Kampfmaschine auf. Ein besonders beliebter Charakter wurde Raiden aber auch dadurch nicht. Nun hat es den Anschein, als wolle Konami mit Metal Gear Solid: Rising für PlayStation 3 und Xbox 360 das angestaubte und nicht allzu gute Image von Raiden wieder aufpolieren -- und zwar mit richtig rabiaten Mitteln.

Metal Gear Solid: Rising: Schneiden

Metal Gear Solid: Rising: Sogar ganze Fahrzeuge lassen sich mit der Klinge zerteilen.Metal Gear Solid: Rising: Sogar ganze Fahrzeuge lassen sich mit der Klinge zerteilen.

Wer wissen will, warum genau sich Raiden zum Cyborg-Ninja verwandelte, sollte Metal Gear Solid: Rising spielen. Die Story des Titels dreht sich um den Blondschopf und seinen Transformationsprozess. Der zentrale Kernbegriff des Spiels ist die japanische Wörtschöpfung »Zan Datsu«, was auf deutsch soviel wie »Schneiden und Nehmen« bedeutet. Und was »Schneiden« bedeutet, zeigt der Ankündigungs-Trailer schon recht eindrucksvoll. Raiden wirbelt mit seiner futuristischen Hochfrequenzklinge durch Gegnermassen und sorgt dabei für zahlreiche Amputationen. Rising unterscheidet sich dabei von anderen Schwertkampfspielen durch die exakte Ausführung der Schwertstreiche: Sind in anderen Titeln »Sollbruchstellen« an Objekten oder Gegnern vorgegeben, könnt ihr nun selbst bestimmen, in welchem Winkel die Klinge eindringen soll. Beispiel aus dem Trailer: Wassermelonen. Auf einem herumstehenden Tisch liegen ein paar der leckeren Dinger herum. Einige Schwertschwinger später sind die Melonen fein säuberlich und servierfertig in mundgerechte Häppchen zerlegt. Und auch sonst macht die Klinge vor kaum einem Objekt Halt. Holzverkleidungen und sogar Steinsäulen werden säuberlich durchtrennt, sogar Fahrzeuge hat man in Sekundenschnelle aufgeschnippelt -- das Hochfrequenzschwert im Haus erspart die Rettungsschere.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...