Metroid Prime 2: Echoes im Test

Neuer Planet, neuer Auftrag: Nach knapp zwei Jahren und zwei Ausflügen auf den GBA ist die beliebteste Kopfgeldjägerin endlich wieder da gelandet, wo sie hingehört - auf dem GameCube!

07.12.2004 11:46 Uhr

Im Kampf gegen mehrere Gegner solltet ihr häufig auf die L-Taste drücken: So könnt ihr leicht zwischen den Feinden hin- und herschalten! Screen: GCIm Kampf gegen mehrere Gegner solltet ihr häufig auf die L-Taste drücken: So könnt ihr leicht zwischen den Feinden hin- und herschalten! Screen: GC

Über den Bordcomputer trudelt der nächste Auftrag rein: Auf dem Planeten Aether werden Soldaten nach dem Angriff einer unbekannten Rasse vermisst gemeldet. Jeglicher Kontakt zur Bodenstation ist abgebrochen. Der Einsatz lautet, Informationen über das Verbleiben der Bravo-Einheit einzuholen, und die Bewohner des Planeten beim Kampf zu unterstützen. Die Kopfgeldjägerin Samus überlegt nicht lange - schließlich fühlt sie sich überall wie zuhause, und Geld kann sie immer gut gebrauchen. Bald muss sie feststellen, dass sowohl alte Bekannte, als auch neue Gefahren auf sie warten. Die friedlichen Luminoth werden nicht nur von den Weltraumpiraten, sondern auch von einer neuen Alien-Rasse bedroht: Die Ing wollen den gesamten Planeten erobern, indem sie die Luminoth auslöschen. Samus Aran ist die letzte Hoffnung. Ihre Aufgabe ist es, drei Tempel aufzusuchen, um die bösen Eindringlinge wegzusperren. Dass weder die Ing noch die Piraten auf ihr neues Zuhause verzichten wollen, ist klar. Und so kommt es auf Aether zum alles entscheidenden Schlagabtausch. Und, dass die üblen Metroids auch noch irgendwo herumschwirren, sollte Kennern der Serie klar sein...


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...