Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Metroid Prime Pinball im Test

von Sebastian Weidenbeck,
12.10.2007 13:36 Uhr

In Metroid Prime Pinball könnt ihr Samus in zwei Spielmodi über sechs Tische feuern. So fetzt ihr durch Rampen in einer Weltraumpiraten-Basis und prallt gegen Bumper auf dem Dschungelplaneten. Selbst Flipper-Neulinge können hier Multibälle starten und treffen jede Rampe. Erwischt ihr die richtigen Ziele, verwandelt sich Samus vom Morphball zur Kopfgeldjägerin und feuert auf Käfer und Eismonster. Dazu steht die Actionheldin auf dem Tisch, und ihr dirigiert ihre Schussrichtung mit den Schultertasten, mit denen ihr sonst die Flipperarme bewegt. Es gibt auch eine Tilt-Funktion per Touchscreen, die funktioniert allerdings nicht zufriedenstellend. Eine Flipper-Simulation dürft ihr also nicht erwarten. Dafür bekommt ihr Highscore-Spaß in schicker Optik und das nicht wirklich rumblende Rumble-Pak, das dem Spiel beiliegt.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.