MGS 5: The Phantom Pain - Xbox-One-Patch verschlimmert Stotter-Problem

Der erst kürzlich veröffentlichte Patch für Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain sollte eigentlich das Stotter-Problem auf der Xbox One beseitigen. Allerdings häufen sich die Beschwerden, dass die Situation sogar noch schlimmer geworden ist.

von Andre Linken,
22.09.2015 08:52 Uhr

Die Stotter-Probleme in der Xbox-One-Version von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain sind nach dem Update noch schlimmer geworden.Die Stotter-Probleme in der Xbox-One-Version von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain sind nach dem Update noch schlimmer geworden.

Vor kurzem hatte Konami einen 500 Megabyte großen Patch für Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain veröffentlicht, der unter anderem das »Stotter-Problem« in der Xbox-One-Version beseitigen soll. Doch die Situation hat sich wohl sogar noch verschlimmert.

Wie beispielsweise bei reddit.com zu lesen ist, berichten zahlreiche Benutzer, dass die besagten Momente des Stotterns nach der Installation des Updates noch häufiger auftreten als zuvor. Dann sind für einige Sekunden keine Eingaben über den Controller möglich, während sich die Spielfigur jedoch weiterhin bewegt. Vor allem bei Schleichpassagen ist dieser Fehler sehr nervig und führt oftmals zur frustrierenden Situationen.

Mehr: Der große GamePro-Test von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain

Eine offizielle Stellungnahme seitens Konami zu dieser anhaltenden Problematik gibt es bisher noch nicht. Somit ist derzeit auch unklar, ob und wann es einen entsprechenden Hotfix für Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain geben wird.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Test-Video zum Stealth-Hit Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Test-Video zum Stealth-Hit

Alle 176 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...