Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Micro Machines V4 im Test

von Redaktion GamePro,
17.01.2007 16:16 Uhr

Minimania! Micro Machines und kein Ende in Sicht: Auch Nintendos Handheld wird von Codemasters mit einer Umsetzung bedacht. Das Spielprinzip bleibt gleich: Mit geschrumpften Flitzern wie Sportwagen oder Jeeps brettert ihr über Billardtische, Küchen, Dachböden und anderen Umgebungen und versucht dabei, den Gegnern davonzufahren oder sie mit Extrawaffen wie Minen oder Raketen auszuschalten.

Einzelspielern stehen diverse Pokale in unterschiedlichen Klassen gegen CPU-Fahrer oder ein Zeitrennen zur Verfügung. Das wird allerdings trotz freischaltbarer Autos schnell langweilig. Mehr Laune bringen freilich ein paar gepflegte Chaos-Derbys mit bis zu drei Mitspielern. Dort kann V4 dann wieder volles Micro Machines-Flair entfalten – trotz der biederen Technik. Zudem dürft ihr über WiFi eure Autos mit Kumpels tauschen.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.