Microsoft - Yahoo! will angeblich Milliarden-Angebot ablehnen

Hat Microsoft den Internet-Konzern unterbewertet?

von Denise Bergert,
11.02.2008 08:06 Uhr

Wie diverse US-Medien am vergangenen Wochenende berichteten, will Yahoo! das milliardenschwere Übernahme-Angebot von Microsoft zurückweisen. Laut dem Yahoo!-Verwaltungsrat werde der Konzern damit "massiv unterbewertet". Vor gut einer Woche hatte der Software-Riese 45 Milliarden US-Dollar für Yahoo! geboten. Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" peile Yahoo! jedoch einen Kaufpreis von mindestens 50 Milliarden Dollar an.

Nun kann Yahoo! auf ein nachgebessertes Angebot seitens Microsoft hoffen oder mit dem Microsoft-Rivalen Google zusammenarbeiten. Microsoft könnte hingegen eine feindliche Übernahme starten, dazu müsste der Konzern die Yahoo!-Aktionäre von seiner Offerte überzeugen. In dieser Woche will sich das Yahoo!-Gremium persönlich treffen, um über das Angebot zu beraten.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.