Microsoft - Japanischer Xbox-Chef tritt zurück

Takashi Sensui, der Chef der Xbox-Sparte von Microsoft Japan, ist von seinem Amt zurückgetreten. Ein offizieller Nachfolger ist noch nicht bekannt.

von Andre Linken,
28.11.2014 14:29 Uhr

Takashi Sensui, der Chef der Xbox-Sparte in Japan, ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.Takashi Sensui, der Chef der Xbox-Sparte in Japan, ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Takashi Senui ist nicht mehr länger Chef der Xbox-Sparte von Microsoft Japan. Dies gab das Unternehmen heute bekannt.

Ein offizieller Nachfolger für Sensui ist bisher noch nicht bekannt. Übergangsweise werden Yoshinami Takahashi (Consumer & Partners Group General Manager) und Nobuyoshi Yokoi (Consumer & Partners Retail Business Group General Manager) die Xbox-Sparte führen. Sensui wird Microsoft jedoch erhalten bleiben, er wechselt in das US-Hauptquartier.

Bisher hat Microsoft noch keine Stellungnahme zu den Gründen von Sensuis Rücktritt abgegeben. Als relativ wahrscheinlich gilt jedoch, dass unter anderem das schlechte Abschneiden der Xbox One in Japan ein Grund für diese Entscheidung darstellt. Die Konsole kam am 4. September 2014 in Japan auf den Markt, verkaufte sich seit diesem Tag jedoch erst etwas über 38.000 Mal. Zum Vergleich: Die PlayStation 4 hat es in diesem Jahr auf 809.000 und die Wii U auf 471.000 verkaufte Exemplare gebracht.

Takashi Sensui ist seit dem Jahr 2002 bei Microsoft beschäftigt. Die Xbox-Sparte in Japan hatte er vor seinem Rücktritt bereits acht Jahre lang betreut.

Xbox One - Trailer zum November-Update 4:10 Xbox One - Trailer zum November-Update

Xbox One - Bilder zur neuen Microsoft-Konsole ansehen


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.