Microsoft - Kinect - Kleinere Ausführung für Smartphones geplant?

Branchen-Experten zufolge, könnte Microsoft die Gesten-Steuerung demnächst auch für Windows-Phone-Geräte veröffentlichen.

von Denise Bergert,
15.07.2011 10:33 Uhr

Microsoft könnte die Gestensteuerung Kinect in den nächsten Jahren auch in einer portablen Version für Smartphones veröffentlichen. Das behauptet zumindest ein aktueller Report der Nachrichtenagentur Reuters. Anlass zu deren Spekulationen gibt der Kauf der Bewegunserkennungs-Firma Canesta durch Microsoft.

Die Gesten-Erkennungs-Engine des Unternehmens sei um einiges leistungsfähiger als Microsofts derzeitige PrimeSensor-Technologie. Microsoft könnte die Lizenz also dazu benutzen, eine kleinere Version der Bewegungssteuerung zu produzieren und diese beispielsweise für Smartphones oder Tablet-PCs anzubieten.

Den Mutmaßungen zufolge, könnte der Canesta-Chip sowie die zugehörige Elektronik bis auf einen Quadratzentimeter geschrumpft werden. Eine offizielle Bestätigung seitens Microsoft steht bislang jedoch noch aus.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.