Microsoft Xbox 360 - Garantie-Verlängerung vs. Rückruf-Aktion

Peter Moore erklärt, warum man nicht alle Konsolen in einer Rückrufaktion repariert.

von Michael Söldner,
16.07.2007 07:26 Uhr

In einem Blog äußert sich Peter Moore, Corporate Vice President bei Microsofts Gaming Division, einmal mehr zu den Ausfällen der Xbox 360. So wäre eine generelle Rückruf-Aktion der Konsole, ähnlich wie bei defekten Autoteilen, zwar theoretisch möglich gewesen. Da es sich jedoch bei den Problemen der Konsole nicht um Produktsicherheitsaspekte handle, habe man sich für eine Verlängerung der Garantie auf drei Jahre entscheiden.

Damit wolle man Besitzern der Konsole, aber auch zukünftigen Käufern ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Microsoft besteht weiterhin darauf, dass der Red Ring of Death nur ein Phänomen sei, welches wenige Spieler ereile.


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.