Microsoft - Xbox 360 - Neue Bann-Welle auf Xbox Live

Microsoft bestraft Call-of-Duty-Cheater und Konsolen-Besitzer mit modifizierter Laufwerks-Firmware im Zuge einer neuen Bann-Welle.

von Denise Bergert,
03.05.2011 11:50 Uhr

Microsoft hat heute eine neue Bann-Welle auf Xbox Live gestartet. Im Zuge der Aktion werden alle Konsolen, die sich unterschiedlicher Vergehen schuldig gemacht haben, für den Online-Service gesperrt. Betroffen sind Xbox-360-Besitzer die ihre Laufwerks-Firmware modifiziert haben, um Raubkopien spielen zu können sowie Spieler die ihren Gamerscore oder ihre Avatare manipuliert haben.

Mit der neuen Bann-Welle versucht Microsoft außerdem, das Cheater-Problem in Call of Duty in den Griff zu bekommen. Alle Spieler, die sich in Call of Duty 4: Modern Warfare, Call of Duty: World at War und Call of Duty: Modern Warfare 2 unrechtmäßige Vorteile in den Online-Matches verschafft haben, werden für Xbox Live gesperrt. Weiterhin werden Konsolen-Besitzer, die Phishing-Nachrichten an andere Spieler verschickt haben, ebenfalls für den Service gebannt.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.