Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Midnight Club: Los Angeles - Hands-On - Preview für Xbox 360 und PSP

Bei einer ausgiebigen Multiplayer-Session konnten wir mit acht Spielern durch Los Angeles heizen. Außerdem: Was kann die PSP-Version Midnight Club: L.A. Remix?

von Jan Walenda,
06.10.2008 16:29 Uhr

Die GTA IV Engine für ein Rennspiel verwursten, kann das gut gehen? Entwickler Rockstar San Diego (Rockstar Tischtennis) ist überzeigt davon und hat deshalb das technische Grundgerüst des Sandbox-Krachers für das neue Midnight Club: Los Angeles hergenommen. Hersteller Take 2 hat uns zur Xbox 360-Multiplayer-Session geladen und wir durften ordentlich Kotflügel zermanschen und Stoßstangen zerdeppern.

Lobbyismus und Klassenkampf

In der Lobby von Midnight Club: Los Angeles werden die Fahrzeugklassen angezeigt, sodass wir entweder ein ausgeglichenes Rennen in derselben Klasse oder aber auch die Herausforderung gegen schnellere Boliden suchen können. Take 2 entschied sich in unserem acht Spieler System Link Match zunächst für die faire Variante, weshalb wir die Wahl zwischen Dodge Challenger und dem Golf R32 hatten. In einer kurzen Tuning-Session überzeugten wir uns von der Detailverliebtheit, die Rockstar mal wieder im Veredelungspart des Spieles an den Tag gelegt hat. Der Detailgrad im Spiel wurde allerdings zu Gunsten der Geschwindigkeit etwas heruntergeschraubt.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.