Midway - fliegt womöglich aus der US-Börse

Midway hat kein Vertrauen der Anleger. Deswegen ist der Aktienpreis so derart gesunken, dass er nicht mehr den Standards der New Yorker Börse entspricht.

von Christian Merkel,
21.11.2008 13:06 Uhr

Wegen der finanziellen Schieflage Midways sind die Aktionäre misstrauisch geworden und haben massenhaft ihre Papiere abgestoßen. Als Folge liegt der Aktienkurs des Spieleherstellers jetzt schon länger unter einem US-Dollar. Für die New Yorker Börse gilt aber ein Mindest-Aktienwert von einem US-Dollar. Nachdem jetzt schon über einen Monat lang der Aktienwert Midways diesen Anforderungen nicht genügt, hat die New York Stock Exchange ihre erste Warnung rausgeschickt. Midway hat jetzt sechs Monate Zeit gegenzusteuern. Ansonsten werden die Aktien des Herstellers nicht mehr an der New Yorker Börse gehandelt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.