Midway - Übernahme - Drei Kandidaten buhlen um das marode Unternehmen

Ubisoft, Warner Bros. und ein Investor aus Chicago zeigen Interessa an einer Übernahme des insolventen Publishers.

von Daniel Feith,
08.04.2009 10:32 Uhr

Die Übernahmegespräche des insolventen US-amerikanischen Publishers Midway Games (wir berichteten) sind nach Informationen von Kotaku bereits in vollem Gange. Dabei kristallisieren sich angeblich drei Kandidaten heraus, die mit der Geschäftsleitung von Midway in konkreten Verhandlungen stehen. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll es sich dabei um den französischen Publisher Ubisoft, einen Investor aus Chicago und Warner Bros., Tochter des Medienkonzerns Time Warner, handeln.

Während Ubisoft bereits seit Wochen ernsthaftes Interesse an einer Übernahme von Midway und zuletzt sogar den Vertrieb von The Wheelman übernommen hat, ist Warner Bros. ebenfalls stark interessiert. So soll ein Vorstandsmitglied dem in Chicago beheimateten Publisher vergangene Woche einen Besuch abgestattet haben, um mögliche Szenarien auszuhandeln. Gerüchte besagen, dass Warner Bros. mittlerweile sogar leicht favorisiert ist.

Ein Sprecher von Midway wollte auf Nachfrage von Kotaku keine Stellungnahme abgeben und verwies darauf, dass man sich nicht an Gerüchten und Spekulationen beteilige.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.