Milo & Kate - Eingestellt? - Gerücht: Kinect-Titel am Ende

Die Arbeiten an Lionheads Technikdemo Milo and Kate wurde Quellen zufolge eingestellt. Die verwendete Technik soll in einem Fable-Titel für Kinect weiterexistieren.

von Daniel Feith,
23.09.2010 11:23 Uhr

Milo & KateMilo & Kate

Milo & Kate, das ambitionierte Kinect-Projekt der Fable 3-Macher Lionhead Studios wurde Gerüchten zufolge eingestellt. Wie Eurogamer berichtet, wurden die Arbeiten an Milo & Kate gestern beendet. 19 mit Milo & Kate betraute freie Mitarbeiter der Lionhead Studio seien freigestellt worden.

Fable 3Fable 3

Die Technik hinter Milo & Kate soll aber von dem ursprünglichen Milo-Team weiterentwickelt und in einem im Fable-Universum angesiedelten Kinect-Spiel veröffentlicht werden. Nähere Informationen zu dem Fable-Kinect sind noch nicht bekannt. Fable 3, das im Oktober erscheint, wird noch keinerlei Kinect-Unterstützung haben.

>> Video zu Milo & Kate ansehen

Peter MolyneuxPeter Molyneux

Milo & Kate war ursprünglich als Kinect-Spiel angekündigt. Zentrales Element war die Interaktion per Sprache und Gesten mit einem 8-jährigen virtuellen Kind. Bereits vor einigen Wochen gab Microsoft bekannt, dass Milo & Kate nicht als Spiel veröffentlicht werden würde. Das letzte Lebenszeichen von Milo & Kate war eine Präsentation auf der TED-Konferenz in Oxford bei dem Lionhead-Chef Peter Molyneux die Software als Beispiel für Mensch/Maschine-Interaktion vorführte.

>> Milo & Kate-Vortrag auf der TED ansehen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.