Mindjack - gamescom-Vorschau - Vorschau für Xbox 360 und PlayStation 3

Im futuristischen Shooter von Square Enix schlüpftihr in die Gehirne anderer Leute. Ob's Spaß macht, konnten wir auf der gamescom herausfinden.

von Jenny Roßberg,
19.08.2010 16:06 Uhr

MindjackMindjack

In die Köpfe anderer schauen zu können, haben sich sicher die meisten von uns schon mal gewünscht. In Mindjack geht ihr sogar noch darüber hinaus. Denn in dem Shooter aus dem Hause Square Enix kontrolliert ihr die Gedanken eurer Mitmenschen. In der Rolle des Agenten Jim und dessen Kollegin Rebecca kämpft ihr gegen ein korruptes Unternehmen, das mit dem Vertrieb von Headsets dick im Geschäft ist. Doch die technischen Helfer dienen nicht nur seinen Nutzern, sondern in erster Linie dem Hersteller. Denn der milliardenschwere Konzern hakt sich über sein Produkt in die Gedankengänge ihrer Kunden. Jim und Rebecca haben die Machenschaften durchschaut, sich die Fähigkeiten der Headsets zunutze gemacht und können nun selbst die Kontrolle über andere übernehmen. Um die beiden unerwünschten Mitwisser zu eliminieren, schickt die Firma ihnen Massen an Soldaten und Mechs auf den Hals.

MindjackMindjack

Während des Spielgeschehens seht ihr Jim in der Verfolgerperspektive und schaltet die Angreifer mit Waffengewalt aus. Zudem kann er sich in die Gedanken verletzter Gegner haken, diese ausschalten und die Personen anschließend fernsteuern. Auf diese Weise kann er sie für seine eigenen Zwecke nutzen und einen kleinen Trupp Kampfgefährten generieren. Da Mindjack nicht als reines Einzelspieler-Erlebnis konzipiert wurde, können weitere Spieler jederzeit ins Spielgeschehen eingreifen. Als rote „Gedanken-Wolke“ übernehmt ihr die Kontrolle über einige der Soldaten oder Zivilisten und hindert Jim am Weiterkommen. Doch natürlich ist es auch möglich, sich stattdessen auf die Seite des Agenten zu schlagen und ihn in seinem Kampf zu unterstützen. Wie mehrspielerorientiert das Spiel wirklich ist, zeigt sich am Ende eines jeden Abschnitts. Eine Statistik zeigt dann, wie gut sich jeder Spieler geschlagen hat.

MindjackMindjack

Wie gut sich Mindjack dagegen in punkto Spielspaß schlagen wird, erfahren wir erst im nächsten Jahr, wenn der Shooter für PlayStation 3 und Xbox 360 erscheint.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.