Minecraft: Survival-Seeds - Fünf Szenarien für Überlebenskünstler und Entdecker

Mit Seeds oder Startwerten lassen sich die eigentlich zufallsgenerierten Welten von Minecraft reproduzieren – das sind unsere fünf Favoriten für den Survival-Modus.

von Jochen Redinger,
07.08.2017 13:00 Uhr

Die Welt(en) von Minecraft zu erkunden, ist jedes Mal aufs Neue spannend. Unsere fünf Seed-Favoriten lohnen auf jeden Fall eine virtuelle Reise.Die Welt(en) von Minecraft zu erkunden, ist jedes Mal aufs Neue spannend. Unsere fünf Seed-Favoriten lohnen auf jeden Fall eine virtuelle Reise.

»Neue Welt erstellen« klicken, Namen ausdenken, Spielmodus und Welt-Parameter festlegen, loslegen. Ein Minecraft-Spiel anzufangen, ist nicht wirklich schwierig, weil das Spiel jedes Mal eine neue, zufallsgenerierte Welt für uns anlegt.

Erweist die sich als besonders herausfordernd oder einfach bildschön und wollen wir sie mit Freunden teilen, müssen wir das Zufallssystem allerdings umgehen. Hier kommen »Seeds« oder Startwerte ins Spiel: kennen wir den Seed einer Karte, können wir ihn weitergeben und sie beliebig oft neu erstellen.

(K)ein Spiel für eine Wertung? Minecraft im Test

Den Seed der eigenen Spielwelt herauszufinden, funktioniert per Konsolenbefehl. In der Konsole (mit # öffnen) gibt /seed die Zahlenfolge aus, die wir fürs Kopieren benötigen. Dann ist eigentlich nur noch zu beachten, dass wir bei der nächsten Welterstellung den richtigen Welttyp (»Große Biome«) sowie »Bauwerke generieren: an« auswählen.

In unserer Liste stellen wir fünf ganz besondere Seeds für Minecraft 1.12 vor, von der eisigen Todeswelt bis zur Jubiläumsidylle. Wer seine Welt mit uns teilen will, schreibt einfach Seed und Kurzbeschreibung seiner Welt in die Kommentare!

Die schwebenden Inseln von Pandora

Vom Dschungel überwucherte schwebende Gesteinsbrocken, bizarre Felsformationen und unberührte Natur: Wer sich selbst in die Welt von James Camerons Avatar versetzen will, sollte diesen Seed ausprobieren, der den Spieler in einer wunderschön fremdartigen Berglandschaft absetzt.

Schwierigkeiten mit dem Überleben sollten sich in dieser Welt nicht stellen, Bäume, Erze und Tiere gibt's direkt am Startplatz in ausreichender Menge. Es ist vielmehr die Optik, die diese Karte interessant macht, ihre Berge und die Savanne, die sich an die steinernen Giganten schmiegt.

  • Seed: -969535336
  • Gefunden bei: YouTube, JerenVids

Das Herrenhaus im Wald

Auch in unserer zweiten Welt ist das Überleben gesichert, sogar noch besser als im Pandora-Gegenstück. In unmittelbarer Nähe des Startplatzes liegen hier nämlich sowohl ein Dorf als auch ein extrem seltenes Herrenhaus samt dichtem Wald und Riesenpilzen.

Sich mit Nahrung und Baumaterial zu versorgen ist also kein Problem - nicht so wie auf einer Zufallskarte ein Herrenhaus zu finden! Abenteurer sollten allerdings nicht sofort in das Anwesen eindringen, sondern sich erst mal vorbereiten und im Dorf einleben, denn in den Herrenhäusern leben üblicherweise kampfstarke und höchst aggressive Magier!

  • Seed: 455183159361683197
  • Gefunden bei: YouTube, akirby80

Überleben im Grand Canyon

Die ersten beiden ersten Welten waren noch ein angenehmer Survival-Spaziergang, jetzt zieht der Schwierigkeitsgrad an! Die wunderschön geschwungenen Canyons dieser Welt bieten zwar Terrakotta in allen Farben und rauen Mengen, aber so gut wie keine Bäume, auf denen das komplette Crafting-System von Minecraft fußt.

Damit hinterher nicht hunderte Skelette die sonnengebrannte Mesa-Ebene schmücken, geben wir aber einen kleinen Tipp: Wer sich nach Süden wendet, findet zwar keine großen Schätze, kann sich mit etwas Geduld aber doch eine Lebensgrundlage schaffen.

  • Seed: 112204398
  • Gefunden bei: YouTube, Top10Minecraft

Eisige Weiten

Lassen sie sich vom Bild nicht täuschen, die frostigen Gebilde sind keine eingefrorenen Bäume, sondern tatsächlich nur gewaltige Eisdornen. Wie in der Canyon-Map besteht auch in dieser Welt die Herausforderung vor allem darin, erst mal genügend Material für selbst die simpelsten Crafting-Projekte zu finden.

Dazu kommt außerdem, dass sich bis auf Eisbären und Hasen keine Tiere in die Kälte verirren und des nachts besonders gefährliche »Eiswanderer« ihr Unwesen treiben - hat einer Game of Thrones gesagt? Der Lohn der Mühen ist ein Siedlungsplatz in der »Eiszapfentundra«, einem der selteneren Biome der Minecraft-Welt.

  • Seed: 46676285
  • Gefunden bei: YouTube, Top10Minecraft

Jubiläumsidylle mit GameStar

Wir werden 20! Wer sich regelmäßig auf unseren Seiten herumtreibt, wird um diesen schönen Fakt nicht herumkommen. Passend zum Jubiläum wollen wir uns natürlich auch in einem Welt-Seed verewigen, der sich im Gegensatz zu den beiden vorhergehenden wieder freundlicher gibt.

Startort sind weite grüne Ebenen an der Küste, die sich weit in alle Richtungen erstrecken. Wer sich direkt nach Süden aufmacht, findet dort hinter einer tiefen Schlucht außerdem schon nach kurzem Fußmarsch ein Dorf - für Überleben und reiche Bodenschätze ist damit auf jeden Fall gesorgt. Viel Spaß bei der Geburtstagsfeier mit den Dorfbewohnern!

  • Seed: 20jahre

Auf der Gamescom 2017 heißen wir gemeinsam mit McDonald's kreative Minecraft-Spieler auf »Pixxl Island« willkommen, unserer Community-Lounge in Halle 5.1.
Alle Infos zum Programm der Lounge gibt's auf der offiziellen Themenseite.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.