Musikspiele - Studie - In den USA beliebter als Sportspiele

Guitar Hero und Rock Band haben die Spielewelt revolutioniert.

von Christian Merkel,
21.10.2008 11:28 Uhr

Musikspiele machen Spaß und sind beliebt -- und zwar so beliebt, dass sich klassische Genres in Acht nehmen müssen. Eine Studie der Marktforschungsagentur Odyssey hat ergeben, dass in den USA nur noch das Actionspiel-Genre vor den Musikspielen liegt. Demnach geben 58 Prozent aller befragten Konsolenspieler an, dass sie Musikspiele zocken. Etwas höher liegt die Zahl bei den Actionspielen: 65 Prozent. Doch alle anderen Genres liegen dahinter. Vor allem das in den USA sehr beliebte Sportgenre hat es getroffen: So legen nur 50 Prozent der befragten Sport-Spiele in ihr Laufwerk. Odyssey führt diese Genre-Erhebung schon seit einigen Jahren durch: 2005 spielten noch 62 Prozent der Spieler Sportspiele. 2007 sank diese Zahl auf 55 Prozent. Der Abwärtstrend dürfte wohl auch über 2008 hinaus andauern. Dies ist ein eindeutiges Indiz dafür, dass es die Spielehersteller mit Titeln wie Guitar Hero und Rock Band schaffen, den Kreis ihrer Kunden zu erweitern.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...