Namco Bandai - Nintendo 3DS - Publisher übernimmt Savegame-Modell von Capcom

Wie schon bei Resident Evil: Mercenaries lassen sich auch im neuen 3DS-Spiel von Namco Bandai Speicherstände nicht mehr so einfach löschen.

von Denise Bergert,
28.07.2011 10:34 Uhr

Mit dem Release von Resident Evil: The Mercenaries 3D führte Publisher Capcom Anfang des Monats ein neues Speichersystem für Nintendos 3DS ein. Ganz zum Ärger der Käufer werden Spielstände dabei nicht mehr auf der Konsole, sondern auf der Spiele-Cartridge abgelegt. Von dort lassen sie sich nur mit Hilfe von Zusatz-Peripherie wieder entfernen.

Durch das neue System ist es nicht möglich, ein Spiel wieder in seinen Kauf-Zustand zurückzuversetzen, wodurch auch ein Weiterverkauf auf dem Gebrauchtmarkt keinen Sinn mehr macht. Trotz massiver Kritik und einem Händler-Boykott, scheint sich mit Namco Bandai nun ein weiterer Publisher am neuen Speichermodell zu orientieren.

Wie das Technik-Magazin Wired aus brancheninternen Quellen erfahren haben will, wird es auch in Pac Man & Galaga Dimensions nicht möglich sein, Spielstände wieder von der 3DS-Cartridge zu entfernen. Namco Bandai hat das Gerücht bislang jedoch noch nicht offiziell bestätigt.


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.