NBA Live 16 - Großes Verkaufsdebakel, herbe Niederlage gegen NBA 2K16

Von dem Basketballspiel NBA Live 16 wurden bisher gerade mal 8.000 Exemplare in den USA verkauft - ein Debakel. Der direkte Konkurrent NBA 2K16 bringt es hingegen auf über eine Million Verkäufe.

von Andre Linken,
26.10.2015 10:05 Uhr

Der Verkaufsstart von NBA Live 16 ging ziemlich in die Hose - zumindest in den USA.Der Verkaufsstart von NBA Live 16 ging ziemlich in die Hose - zumindest in den USA.

In diesem Jahr ist EA Sports mit NBA Live 16 in den Kampf gegen NBA 2K16 um die Krone der Basketballspiele gezogen - und ist dabei grandios gescheitert.

Wie aus den aktuellen Zahlen der NPD Group hervorgeht, wurden von NBA Live 16 seit dem Release gegen Ende September gerade mal 8.000 Exemplare in den USA verkauft - eine selbst für Spiele mit kleineren Budgets ziemlich geringe Anzahl. Der direkte Konkurrent NBA 2K16 hat es hingegen bereits auf über eine Million verkaufte Einheiten gebracht. Das entspricht einem Marktanteil von mehr als 98 Prozent im Genre der Basketballspiele. Selbst zu Peak-Zeiten tummeln sich derzeit gerade mal bis zu 120 Spieler in Online-Partien von NBA Live 16.

Damit dürfte der Kampf um die Krone ziemlich deutlich entschieden sein. EA Sports hatte in der Vergangenheit bereits eine Pause mit der Marke NBA Live eingelegt, um diese komplett zu überarbeiten und wieder konkurrenzfähig zu machen. Mit NBA Live 14 erfolgte dann das Comeback, das jedoch nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat. Ob und wie es mit der Marke weitergeht, muss die Zukunft zeigen.

NBA 2K16 gegen NBA Live 16 - Grafikvergleich der beiden Basketball Simulationen 3:23 NBA 2K16 gegen NBA Live 16 - Grafikvergleich der beiden Basketball Simulationen

NBA Live 16 - Screenshots ansehen


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.