Need for Speed - Dreharbeiten an der Filmumsetzung haben begonnen

In Macon, Georgia haben die Dreharbeiten an der Filmumsetzung von Need for Speed begonnen. Der Kinostreifen zur Rennspiel-Reihe soll 2014 auf die Kinoleinwände kommen. Regie führt Scott Waugh.

von Philipp Elsner,
14.05.2013 12:39 Uhr

Need for Speed wird es bald neben PC und Konsolen auch auf der Leinwand geben.Need for Speed wird es bald neben PC und Konsolen auch auf der Leinwand geben.

Wie der US-Nachrichtensender 13WMAZ berichtet, haben die Dreharbeiten zur Filmumsetzung von Need for Speed begonnen. Einige Szenen wurden in Macon, Georgia abgefilmt, wo offenbar eine Autowaschanlage als Drehort diente. Zuvor war bereits in Kalifornien gedreht worden. Die Verfilmung der Rennspiel-Reihe wird von den DreamWorks Studios produziert, Regie führt Scott Waugh (Mr. & Mrs. Smith, Bruce Allmächtig).

Als Schauspieler stehen unter anderen Batman-Darsteller Michael Keaton (Batmans Rückkehr, u.a.) und Aaron Paul (Breaking Bad, TV-Serie) vor der Kamera. Außerdem mit am Set: Dominic Cooper (Captain America: The First Avenger, Abraham Lincoln Vampirjäger) und Imogen Poots (28 Weeks Later, V wie Vendetta).

Die Geschichte des Films dreht sich um einen Straßenrennfahrer, der kürzlich aus dem Gefängnis entlassen wurde. Als er von einem reichen Geschäftspartner reingelegt wird, tritt er bei einem Cross-Country-Rennen an, um Rache zu üben. Als sein Ex-Partner davon Wind bekommt, setzt er ein hohes Kopfgeld auf den Rennfahrer aus.

Need for Speed wird voraussichtlich ab 14. März 2014 in US-Kinos zu sehen sein, ein Starttermin für Deutschland steht noch aus.

Alle 22 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...