Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Need for Speed: Most Wanted im Test

GamePro gibt Gas! Als erstes deutsches Magazin präsentieren wir euch den Test zu Need for Speed: Most Wanted. Steigt ein und schnallt euch an, denn jetzt wird's ruppig!

von Benjamin Blum,
14.03.2006 17:35 Uhr

In Need for Speed Underground 2 war von der Polizei weit und breit nichts zu sehen. Während ihr mit brüllend lautem Motorensound durch die Nacht geheizt seid, müssen die örtlichen Cops friedlich in ihren Betten geschlummert haben. Die Rennen in Need for Speed Most Wanted finden dagegen am Tag statt – und die Polizisten sind hellwach! Wenn ihr über die Straßen von Rockport City brettert, kann hinter jeder Ecke ein Gesetzeshüter lauern, der euch ans Leder will. Deshalb gibt es diesmal gleich zwei große Herausforderungen: Ihr tretet nicht nur gegen die besten Fahrer aus der Szene der illegalen Straßenrennen an, sondern liefert euch auch heiße Verfolgungsjagden mit den aggressiven Computer-Cops.

Hilfe! Mein BMW ist futsch!

Der Einstieg in den Karriere-Modus des Spiels ist ungewöhnlich: Statt euch zu einem Autohändler zu schicken, um einen Wagen auszusuchen, nehmt ihr gleich in einem aufgemotzten M3 GTR von BMW Platz. Dann tretet ihr in den Straßen der fiktiven US-Stadt Rockport City zu einem illegalen Straßenrennen gegen Razor Callahan an. Der Kerl erweist sich als echtes Großmaul, und ihr bekommt richtig Lust, es ihm auf der Strecke zu zeigen. Nach dem Start gibt es jedoch eine böse Überraschung: Ihr verliert das Rennen, weil euer Wagen mit einem Motorschaden liegen bleibt. Irgendwer muss da herumgepfuscht haben. An dieser Stelle gehen die Probleme erst richtig los: Durch die Niederlage verliert ihr das Auto an Razor, und obendrein werdet ihr noch von der Polizei eingebuchtet. Nach der Entlassung aus der Haft naht die Rettung in Frauengestalt. Mia Townsend stellt euch eine Garage zur Verfügung und hilft euch bei eurem Neuanfang in der Renn-Szene. Euer Ziel: Die Spitze der so genannten »Blacklist« und Rache an Razor.

1 von 7

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...