Netflix, Amazon Prime & Co. - Beschluss: Streamingdienste schaffen Geoblocking in der EU ab

Ab 2018 wird es möglich sein, Streamingdienste wie Netflix auch im Ausland ungehindert zu nutzen. Die entsprechende Gesetzesänderung billigte das Europäische Parlament heute.

von Linda Sprenger,
18.05.2017 14:32 Uhr

Das Streamen auf Plattformen wie Netflix funktioniert ab 2018 auch ungehindert im Urlaub.Das Streamen auf Plattformen wie Netflix funktioniert ab 2018 auch ungehindert im Urlaub.

Das sogenannte Geoblocking ist bald Geschichte: Ab Anfang 2018 dürfen wir auch im Urlaub oder auf Reisen ohne Einschränkung auf die Inhalte von abonnierten Streamingdiensten wie Netflix, Amazon Prime Video, Sky Go, iTunes und Co. zugreifen. Das entsprechende Gesetz hat das Europaparlament am heutigen Donnerstag verabschiedet (via Donaukurier).

Mehr: Kinox.to & Co. - Überraschendes Urteil erklärt Streaming aus illegalen Quellen für rechtswidrig

Bisher durften Streaminganbieter wie Netflix, Amazon Prime Video und Co. ihre Inhalte nicht im Ausland zeigen, weil ihnen dafür die Rechte fehlten. Durch Geoblocking verhindern Anbieter deshalb, dass Inhalte auch in Ländern aufgerufen werden, in denen entsprechende Lizenzrechte nicht erworben wurden.

"Was bezahlt ist, muss auch geguckt werden dürfen", sagt SPD-Abgeordneter Tiemo Wölken. CDU-Abgeordnete Sabine Verheyen spricht von einem "ausgewogenen Kompromiss", der Verbrauchern grenzüberschreitenden Zugriff auf ihre legal erworbenen Inhalte erlaube.

Die neuen Regeln gelten nur für kostenpflichtige Abonnements sowie nur für vorübergehende Auslandsaufenthalte wie eben Urlaube, Dienstreisen oder Auslandssemester.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...