Neue Gerüchte - Nintendo NX soll wieder auf Cartridges setzen

Ein neuer Wall Street Journal-Bericht unterstützt die Gerüchte, dass die Nintendo NX-Konsole wieder auf Cartridges setzen und Discs hinter sich lassen wird.

von Hannes Rossow,
02.09.2016 17:48 Uhr

The Legend of Zelda: Breath of the WildThe Legend of Zelda: Breath of the Wild

Schon vor ein paar Wochen, als der erste große Nintendo NX-Leak über die Bühne ging, sprachen Insider von einer Konsole, die nicht nur Heimkonsole und Handheld miteinander verbinden soll, sondern dabei auch noch auf Cartridges setzen soll. Ein neuer Report des Wall Street Journals untermauert diese Gerüchte nun und stellt eine Rückkehr der klassischen Videospielmodule in Aussicht.

Mehr: NX - Nintendo kehrt der PS4 & der Xbox One endlich den Rücken

Laut dem Bericht, bestätigen Personen, die "mit der Materie vertraut sind", dass Nintendo auf Cartridges zurückgreifen wird, um NX-Titel zu vertreiben. Wie genau diese Datenträger aussehen und ob sie eher an 3DS-Module oder SNES-Cartridges erinnern, ließen die Insider leider offen. Jedoch sind sich Teile der Industrie einig, dass dies ein nachvollziehbarer Schritt von Nintendo sei.

Das Publikum der Konsole sei deutlich jünger und gerade kleine Kinder können mit stoßfesten Cartridges besser umgehen als mit Discs, die leicht zerkratzt werden können. Außerdem sollen Spiele von Cartridges schneller geladen werden können, die Module fallen weniger leicht Software-Piraten zum Opfer und die Massenproduktion funktioniere ebenso schneller.

Mehr: Nintendo NX - Neues Pokémon, Mario & Zelda in den ersten 6 Monaten geplant

Laut Analysten soll noch vor dem Start der Tokyo Game Show am 15. September die offizielle Enthüllung der NX-Konsole erfolgen.

Freut ihr euch auf die Cartridges?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...