Neue 3DS-Spiele von Nintendo - Hyrule Warriors: Legends und Yo-Kai Watch angespielt

Für 2016 hat Nintendo noch zwei potenzielle 3DS-Asse im Ärmel. Wir haben sie bei Nintendo Deutschland ausprobiert.

von Benedikt Plass-Fleßenkämper,
27.02.2016 10:00 Uhr

Wir haben Yo-Kai Watch und Hyrule Warriors: Legends für 3DS bei Nintendo angespielt.Wir haben Yo-Kai Watch und Hyrule Warriors: Legends für 3DS bei Nintendo angespielt.

Klar, ein Besuch bei Nintendo ist immer toll. Vor allem, wenn es ums Antesten kommender Spiele geht. Wer beim aktuellen Preview-Event aber auf neue Impulse und Ankündigungen für die kommenden Monate oder gar News zur NX-Konsole gehofft hatte, der wurde dezent enttäuscht: Einige der gezeigten Spiele wie Pokémon Rumble World oder Pokémon Super Mystery Dungeon stehen bereits in den Läden, und unseren Test The Legend of Zelda: Twilight Princess HD findet ihr ab dem 1. März 2016 auf GamePro.de. Überraschenderweise glänzte auch Star Fox Zero mit Abwesenheit. Gelohnt hat sich der Besuch aber trotzdem - nicht zuletzt dank einer spaßigen Pokémon-Keilerei für die Wii U!

Unsere ausführliche Vorschau zu Pokémon Tekken findet ihr in einem separaten Artikel (hier geht's zur Preview). Nachfolgend fassen wir unsere Hands-on-Eindrücke zu Hyrule Warriors: Legends und Yo-Kai Watch zusammen.

Hyrule Warriors: Legends

Mehr Inhalt, Top-Technik: Hyrule Warriors: Legends ist mehr als ein einfacher Wii-U-Port.Mehr Inhalt, Top-Technik: Hyrule Warriors: Legends ist mehr als ein einfacher Wii-U-Port.

Genre: Action
Publisher: Nintendo
Entwickler: Omega Force
Termin: 24. März 2016

Allein dafür, dass Omega Force die Umsetzung der wilden Wii-U-Schlachten von Hyrule Warriors auf den 3DS überhaupt gelungen ist, gebührt dem Entwicklerteam schon Respekt. Natürlich ist nicht ganz so viel los wie beim großen Heimkonsolenvorbild, trotzdem spielen sich die Massenschlachten auch auf dem Handheld überraschend gut. Dabei ist Hyrule Warriors: Legends nicht einfach nur ein simpler Port des Wii-U-Actionspiels, inhaltlich wurde die 3DS-Fassung stark erweitert. Es gibt fünf neue Figuren: Toon Link, der König von Hyrule und Tetra stammen ebenso wie die beiden neuen Levels aus dem GameCube-Klassiker The Legend of Zelda: The Wind Waker, Horror Kid kennen wir aus Majora's Mask und die mit einer Armbrust bewaffnete Linkle ist eine komplett neue und ziemlich gelungene Figur.

Das Schöne dabei: Solltet ihr mal Lust auf HD-Action am Fernseher haben, dürft ihr die neuen Helden mithilfe des beigelegten Codes ins Wii-U-Original transferieren. Wer allerdings lediglich einen normalen 3DS oder 3DS XL besitzt, der sei gewarnt: Die Bildrate ist auf den beiden Versionen des New Nintendo 3DS ein ganzes Stück flüssiger als auf den alten Modellen.

Charaktere: Linkle : Die wieselflinke Linkle kämpft mit Doppel-Armbrüsten. Sie basiert auf einer für das ursprüngliche Hyrule Warriors angefertigten, dann aber wieder verworfenen Illustration.Charaktere: Linkle
Die wieselflinke Linkle kämpft mit Doppel-Armbrüsten. Sie basiert auf einer für das ursprüngliche Hyrule Warriors angefertigten, dann aber wieder verworfenen Illustration.

Tetra : Piratenchefin Tetra aus The Legend of Zelda: The Wind Waker ist ebenfalls an Bord und teilt mit ihrem Säbel kräftig aus.Tetra
Piratenchefin Tetra aus The Legend of Zelda: The Wind Waker ist ebenfalls an Bord und teilt mit ihrem Säbel kräftig aus.

Toon Link : Toon-Link ist mit von der Partie. Auf der Wii U hat man den kleinen Burschen noch schmerzlich vermisst.Toon Link
Toon-Link ist mit von der Partie. Auf der Wii U hat man den kleinen Burschen noch schmerzlich vermisst.

Yo-Kai Watch

Yo-Kai Watch ist vor allem in Japan sehr beliebt.Yo-Kai Watch ist vor allem in Japan sehr beliebt.

Genre: Rollenspiel
Publisher: Nintendo
Entwickler: Level-5
Termin: 2016

In Japan macht Level-5s Yo-Kai Watch bereits Pokémon Konkurrenz, in den USA ist das erste Spiel der Reihe seit Ende 2015 erhältlich. Bei uns soll es im Verlauf dieses Jahres in die Läden kommen und - flankiert von TV-Serie und Comics - auch in Deutschland vor allem jüngere Spieler begeistern. Dafür scheut Nintendo weder Kosten noch Mühen und investiert sogar in eine deutsche Profi-Synchronisation. Aber worum geht's hier eigentlich? Ihr findet in eurer Heimatstadt einen Kapsel-Automaten, aus dem ihr eine Uhr zieht - die titelgebende Yo-Kai Watch. Mit deren Hilfe könnt ihr auf einmal allerlei kleine und größere Kreaturen sehen, die den Menschen das Leben schwermachen. Doch manche Yo-Kai sind auch recht nett, und zusammen mit ihnen versucht ihr, ihre Quälgeister-Kollegen unschädlich zu machen.

Vor allem das Kampfsystem des Rollenspiels finden wir spannend: Ihr habt stets sechs Yo-Kai auf einer Art Rad. Drei kämpfen automatisch an vorderster Front, drei ruhen sich derweil in der zweiten Reihe aus. Per Touchscreen dreht man dieses Rad und wechselt die aktiven Yo-Kai durch, auch Spezialangriffe werden per Touchscreen und Stylus ausgelöst. Erstes Fazit: Sehr vielversprechend!

Screenshots: Suche im Müll : Die Yokai wissen sich gut zu verstecken, per Touchscreen geht ihr auf die Suche. Dieser Schlingel hat sich in den Mülltonnen versteckt.Screenshots: Suche im Müll
Die Yokai wissen sich gut zu verstecken, per Touchscreen geht ihr auf die Suche. Dieser Schlingel hat sich in den Mülltonnen versteckt.

Maskottchen : Das rote Katzen-Yokai Jibanyan ist das Maskottchen der Reihe und in Japan mittlerweile überall anzutreffen.Maskottchen
Das rote Katzen-Yokai Jibanyan ist das Maskottchen der Reihe und in Japan mittlerweile überall anzutreffen.

Japanische Monster : Viele Yokai sind ziemlich niedlich gestaltet, manche kommen aber auch verstörend daher – sie alle sind Monster aus der japanischen Folklore.Japanische Monster
Viele Yokai sind ziemlich niedlich gestaltet, manche kommen aber auch verstörend daher – sie alle sind Monster aus der japanischen Folklore.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...