Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

New Super Mario Bros. Wii im Test - Test für Wii

Uninspirierte Flucht in die Vergangenheit oder schöne alte Hüpferei? Lest, warum Mario auch heute noch begeistern kann. New Super Mario Bros. Wii im Test.

von Tobias Veltin,
19.11.2009 17:30 Uhr

New Super Mario Bros. Wii: Auf der Oberwelt wählt ihr gesammelte Items direkt aus und setzt sie ein. New Super Mario Bros. Wii: Auf der Oberwelt wählt ihr gesammelte Items direkt aus und setzt sie ein.

Was macht eigentlich ein Spiel mit Nintendo-Maskottchen Mario aus und den Klempner damit zu einem der beliebtesten Charaktere der Videospielgeschichte? Ist es etwa der Schnauzbart oder die kleine runde Bierbauch, den Mario vor sich her trägt? Wohl kaum. Oder ist es vielleicht sein Beruf? Schwer vorstellbar. Nein, das Geheimnis liegt vermutlich viel tiefer, denn Spiele mit Mario sind immer etwas ganz Besonderes. Sei es nun die knallige Farbgebung, die liebevoll gestalteten Charaktere, die tolle Spielbarkeit oder die unendliche Ideenvielfalt in jedem einzelnen Titel: Mario ist sich stets treu geblieben. Den Anfang nahm diese Erfolgsgeschichte in den 80er-Jahren als 2D-Spiel. Und genau beim Stichwort »2D« setzt Nintendo mit New Super Mario Bros. Wii an.

» Testvideo zu New Super Mario Bros. Wii anschauen

Böse Geburtstagsüberraschung

New Super Mario Bros. Wii: Grüne Röhren führen meist in versteckte Abschnitte mit vielen schimmernden Münzen. New Super Mario Bros. Wii: Grüne Röhren führen meist in versteckte Abschnitte mit vielen schimmernden Münzen.

Es hätte alles so schön sein können: Prinzessin Peach hat zur großen Geburtstagsparty ins Schloss geladen. Mario, Luigi und ein paar Toad-Pilze sind der Einladung gefolgt und freuen sich auf ein rauschendes Fest. Doch das partywillige Grüppchen hat die Rechnung ohne Oberbösewicht Bowser und seine Koopa-Kollegen gemacht. Als die überdimensionale Geburtstagstorte ins Schloss gebracht wird, entspringt dieser nämlich nicht etwa eine Überraschung, sondern eben erwähnte Böse-Buben-Bande. Die erweist sich mal wieder als fiese Party-Crash-Truppe. Sie entführen Prinzessin Peach in einem Luftschiff und lassen Mario, Luigi und die Toads zurück. Doch der Schrecken währt nur kurz, denn natürlich entschließt sich Mario, die Prinzessin zu erretten.

Leveldesign zum Verlieben

New Super Mario Bros. Wii: Dieses floßähnliche Gefährt bewegt sich nur weiter, wenn weniger als fünf Gegner darauf sind. New Super Mario Bros. Wii: Dieses floßähnliche Gefährt bewegt sich nur weiter, wenn weniger als fünf Gegner darauf sind.

Die Hintergrundgeschichte klingt natürlich vertraut, um nicht zu sagen altbacken. Und tatsächlich ist New Super Mario Bros. Wii in nahezu jeder Hinsicht extrem traditionell. Genau genommen ist das »New« im Titel sogar falsch, da sich beim Spielprinzip im Vergleich zu bisherigen 2D-Marios praktisch nichts geändert hat. Die meiste Zeit seid ihr wie in den guten alten Zeiten von links nach rechts oder von unten nach oben unterwegs. Glücklicherweise ist dieses Spielprinzip aber immer noch genial, denn die Designer haben sich einiges einfallen lassen, um die Hüpferei erfrischend zu machen, was hauptsächlich am Leveldesign liegt. Das Spiel ist in insgesamt acht Welten und knapp 80 Unterlevels aufgeteilt. Ihr betretet auf einer Karte nach und nach die einzelnen Abschnitte und schaltet neue Wege frei, wenn ihr Levels beendet. Das ganze erinnert sehr stark an das legendäre Super Mario World auf dem Super Nintendo. Abwechslung wird bei den Welt-Szenarien groß geschrieben -- man merkt förmlich, wie sich die Designer hier ausgetobt haben. Den Anfang macht eine klassisch grüne Mario-Welt mit den bekannten Röhren. Danach führt euch der Weg durch eine Wüstenwelt mit Sandfontänen und riesigen Sandwürmern. Später warten dann noch eine Eiswelt, eine karibische Umgebung, ein mystischer Wald und vieles mehr auf den kleinen Klempner. Die einzelnen Levels setzen diesem Abwechslungsreichtum noch die Krone auf. Knifflige Sprungpassagen wechseln sich mit genialen Design- und Levelideen stetig ab. So kämpft ihr euch zum Beispiel an Gittern über brodelnde Lava, weicht aggressiven Fischschwärmen aus oder versucht hoch über den Wolken, fahrende Plattformen zu erwischen. Jede Welt hat zudem eine Zwischen- und eine Endgegnerfestung zu bieten. Und obwohl gerade Mario-Fans viele dieser Elemente bekannt vorkommen dürften, hat man selten das Gefühl, genau das gleiche Spielerlebnis schon einmal gehabt zu haben. Ein Spaziergang sind die acht Welten allerdings keinesfalls -- auch erfahrene Hüpfspieler werden an manchen Stellen zu knabbern haben. Gut, dass Nintendo eine praktische Hilfefunktion eingebaut hat -- für Verzweifelte eine echte Unterstützung (siehe Seite 2).

Gewohnte Steuerung mit Wii-Pfiff

New Super Mario Bros. Wii: Im Vierspielermodus fährt die Kamera ein Stück zurück, was zu einer besseren Übersicht führt. New Super Mario Bros. Wii: Im Vierspielermodus fährt die Kamera ein Stück zurück, was zu einer besseren Übersicht führt.

Die Welten- warten also darauf, erkundet zu werden. Doch wie funktioniert das Ganze? Ihr haltet die Wiimote waagerecht -- der Nunchuk-Zusatz findet bei New Super Mario Bros. Wii keine Verwendung. Es gibt eine Taste zum schneller laufen und eine zum Springen. Das war es auch schon. So simpel, so Mario. Dennoch hat es Nintendo nicht versäumt, auch einige Wii-spezifische Steuerungselemente einzubauen. So gibt es zum Beispiel Bereiche im Spiel, in denen ihr bestimmte Plattformen bewegen müsst, um weiterzukommen. Es ist aber kein Hebel oder ähnliches in der Nähe. Was also tun? Simpel aber genial: die Wiimote kippen! Neigt ihr das Gerät nach links, fahren die Plattformen in diese Richtung, ein Schwenk nach rechts bewirkt das gleiche auf der anderen Seite. Doch die Wiimote-Spielereien beschränken sich nicht nur auf dieses Beispiel. An anderer Stelle steuert ihr den Scheinwerfer auf einem Floß, um dunkle Bereiche zu erhellen und Schätze aus der Dunkelheit zu schälen. Oder ihr neigt einen Stahlträger so, dass Mario daran hoch laufen und Münzen einsammeln kann. Diese Stellen kommen zwar eher selten vor, dennoch sind die Ideen sinnvoll und vor allem auch funktional umgesetzt worden. Insgesamt hat man den Klempner die meiste Zeit recht gut unter Kontrolle. Nur manchmal kann es zu etwas Frust wegen unverschuldeter Tode kommen, wenn man einen Sprung nicht millimetergenau platziert hat. Und gerade in den Unterwasserlevels ist die Steuerung etwas träge. Das mag zwar gewollt sein, führt aber auch zum ein oder anderen Ableben. Hier hätte eine leichte Überarbeitung gut getan. Trotzdem spielt sich New Super Mario Bros. Wii. insgesamt so grandios die berühmten 2D-Vorbilder.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.