Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Fazit: Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - Ein Königreich für ein gutes JRPG

Fazit der Redaktion

Michael Cherdchupan
@the_whispering

Ni No Kuni 2 wird gut. Daran habe ich keinen Zweifel. Die Präsentation ist liebevoll, der Märchenflair bezaubernd, und die Kämpfe spielen sich flott. Die Frage ist bloß, ob es sehr gut wird. Das ist von der Geschichte abhängig, zu der man nach der Vorschau nicht allzu viel sagen kann. Die Charaktere sind durch die Bank bezaubernd, wenn auch stereotyp. Auch die Welt hat mich sehr fasziniert, doch wie umfangreich und vielseitig sie wird, kann ich nach aktuellem Wissensstand nur erraten. Was ich gesehen habe, gefällt mir aber schon sehr gut und dürfte Freunde des Vorgängers ebenso ansprechen.

Toll finde ich auch die Änderungen im Kampfsystem. Das war mir im ersten Teil zu träge, aber jetzt spielt es sich wie ein richtiges Actionspiel. Und das sogar richtig gut! Die Steuerung ist so eingängig, dass ich sie nach ein paar Minuten voll drauf hatte. Schwerthieb, Seitwärtsrolle, dann noch einmal mit der Schusswaffe nachsetzen: Das wuppt! Der Aufbau-Part sowie der Skirmish-Modus wirken wie gute Ergänzungen, die sich sowohl sinnvoll in das Spielgeschehen, als auch in die Dramaturgie einbetten. Ich bin sehr gespannt auf die fertige Version im März. Nur die ganz sensiblen Ghibli-Fans, die wegen Illustrator Momose und Komponist Hisaishi am Spiel interessiert sind, werden sich daran gewöhnen müssen, dass viele Konflikte mit Gewalt gelöst werden.

2 von 2

nächste Seite



Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.