Ni No Kuni: Der Fluch der Weißen Königin - Bug kann Spielstände zerstören

Ein ärgerlicher Bug im Rollenspiel Ni No Kuni: Der Fluch der Weißen Königin kann dazu führen, dass ein aktueller Spielstand zerstört und somit unbrauchbar gemacht wird.

von Andre Linken,
21.01.2013 14:29 Uhr

Ein Bug in Ni No Kuni zerstört Spielstände.Ein Bug in Ni No Kuni zerstört Spielstände.

Hier zu Lande erscheint das Rollenspiel Ni No Kuni: Der Fluch der Weißen Königin zwar erst am 1. Februar 2013 für die PlayStation 3. Dennoch sorgt das Spiel aus dem Hause Level 5 bereits jetzt für viel Aufsehen. Wie aus einem aktuellen Tweet von Chris Kohler, der für das Magazin Wired.com arbeitet, hervorgeht, gibt es allem Anschein nach einen schwerwiegenden Bug, der die Spielstände von Chris Kohler Ni No Kuni: Der Fluch der Weißen Königin bedroht.

Den Aussagen von Kohler zufolge tritt dieses Fehler bei einer Quest auf, bei der ihr einen bestimmten Stab suchen müsst. Solltet ihr kurz vor dieser Quest speichern, kann der besagte Bug im schlimmsten Fall dazu führen, dass euer aktueller Spielstand zerstört und somit unbrauchbar gemacht wird. Kohler veröffentlichte auch ein Beweisfoto, um seinen Bericht zu belegen.

Wer dieses Problem umgehen möchte, sollte zur Sicherheit mehrere Spielstände anlegen oder auf das Speichern vor der besagten Quest verzichten. Ob dieser Bug dann auch in der finalen deutschen Version noch enthalten sein wird, ist noch nicht bekannt.

» Den Test von Ni No Kuni: Der Fluch der Weißen Königin auf GamePro.de lesen

Test-Video von Ni No Kuni 7:56 Test-Video von Ni No Kuni


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.