Nintendo - Iwata: »3D-Boom möglicherweise am abebben«

Nintendo Chef Satoru Iwata sieht 3D nicht als Kern-Feature kommender Spiele-Konsolen. Dennoch sieht er potentielle 3DS XL-Interessenten.

von Ben Sikasa,
13.07.2012 14:19 Uhr

Nintendo-Präsident Saturo Iwata findet, 3D-Stereoskopie kann bald nicht mehr als Kern-Feature präsentiert werden.Nintendo-Präsident Saturo Iwata findet, 3D-Stereoskopie kann bald nicht mehr als Kern-Feature präsentiert werden.

Der 3D-Hype geht laut Nintendo-Präsident Saturo Iwata langsam zu Ende. Im Interview mit dem britischen Magazin The Independent sagt Iwata, er erwarte nicht, dass 3D-Grafik als Kern-Feature zukünftiger Spiele-Konsolen präsentiert wird - wenn auch 3D weiterhin als kleineres Nice-To-Have-Feature vermarktet werde.

»Ich denke, dass es - als wir den 3DS herausbrachten - einen 3D Boom gab, der vielleicht schon wieder am abebben ist. Aber es gibt immer noch viele Leute , die 3D-Videos machen und veröffentlichen und manche dieser Leute wären sehr am 3DS XL interessiert. (...)

Wir haben den 3DS und den 3DS XL gemacht und haben auch ein paar Spiele, die den 3D Effekt gut nutzen, aber Neuheiten nutzen sich eben schnell ab. Daher ist es nicht ausreichend, nur den stereoskopischen 3D-Effekt als Feature zu haben«.

Iwata findet nach wie vor, das 3D die Spielegrafik eindrucksvoller macht und 3D generell besser sei als 2D, aber er ist auch der Meinung, dass die 3D-Technologie in Zukunft eher nicht das Hauptmerkmal von Nintendo-Handheld-Konsolen werde.

Nintendo 3DS XL ausgepackt 3:28 Nintendo 3DS XL ausgepackt


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.