Wii U - Shigeru Miyamoto: »Wir haben den Aufwand für HD-Entwicklungen unterschätzt«

Wie Game-Designer und Nintend-Urgestein Shigeru Miyamoto kürzlich im Rahmen einer offiziellen Frage-Antwort-Runde zugeben musste, hat Nintendo den personellen Aufwand für HD-Entwicklungen offenbar massiv unterschätzt.

von Tobias Ritter,
08.07.2013 15:59 Uhr

Shigeru Miyamoto hat einen der Gründe dafür, dass viele First-Party-Titel für die Wii U etwas länger auf sich warten lassen, genannt. Man habe den Aufwand der HD-Entwicklung einfach unterschätzt.Shigeru Miyamoto hat einen der Gründe dafür, dass viele First-Party-Titel für die Wii U etwas länger auf sich warten lassen, genannt. Man habe den Aufwand der HD-Entwicklung einfach unterschätzt.

Im November 2012 kam die Wii U auf den Markt. Damit war die Konsole der erste Vertreter einer nun durch PlayStation 4 und Xbox One Vollendung findenden Konsolen-Generation - auch wenn Kritiker und Spötter den Wii-Nachfolger manchmal nur ungerne in die Next-Generation-Sparte einordnen. Nach einem anfangs noch recht überzeugenden Verkaufsstart kränkeln die Verkaufszahlen der Wii U allerdings seit Jahresbeginn. Einer der Gründe: Das mangelnde Angebot an Spielenachschub für die Konsole.

Vor allem First-Party-Titel sind trotz starker Marken wie Mario, Mario Kart, Zelda und Metroid bisher Mangelware, was wiederum nicht gerade das Kundeninteresse an der Wii U steigen lässt. Und warum Nintendo bei der internen Entwicklung seiner Spiele offensichtlich nicht nachkommt, hat nun Nintendo-Urgestein und Game-Designer Shigeru Miyamoto in einer offiziellen Frage-Antwort-Runde näher ausgeführt.

Die Entwicklung von HD-Titeln für die Wii U habe einfach deutlich mehr Personal in Anspruch genommen, als man es bei Nintendo ursprünglich erwartet hätte, so Miyamoto. Und das habe die Entwicklungszeiten einfach in die Länge gezogen:

»Hinsichtlich der Ausmaße der Software-Entwicklung benötigt man für die Wii U mit ihren HD-Grafiken doppelt so viel Personal wie früher. Wir haben die Ausmaße dieser Veränderung [hin zur HD-Entwicklung] möglicherweise unterschätzt, so dass die gesamte Software-Entwicklung mehr Zeit in Anspruch genommen hat, als wir es ursprünglich angenommen haben. Das stellte sich jedoch erst in der Endphase der Entwicklungen heraus, als wir anfingen, der Software den letzten Schliff zu verpassen.«

Kommende Wii U-Spiele - Die Highlights der E3 2013 7:03 Kommende Wii U-Spiele - Die Highlights der E3 2013


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.