Nintendo DS - Raubkopien - »Piraterie Schuld an schlechten Verkaufszahlen«

Nintendo klagt die Software-Piraterie beim Nintendo DS stark an.

von Andre Linken,
20.04.2010 13:07 Uhr

Wie aus einem Bericht der japanischen Zeitung The Asahi Shimbum hervorgeht, sei die zunehmende Software-Piraterie in Europa mitverantwortlich für die drastisch sinkenden Verkaufszahlen von Spielen für den Nintendo DS. Diese seien vor kurzem sogar um 50 Prozent gesunken, was zwangsläufig für einiges an Aufregung bei den Verantwortlichen sorgt.

Nintendo habe im vergangenen Jahr eine Studie in Auftrag gegeben, die sich mit dem Thema der Software-Piraterie beschäftigte. Demnach wurden mittlerweile angeblich bereits mehr als 238 Millionen Raubkopien von Nintendo DS-Titeln in den Umlauf gebracht. Die Dunkelziffer dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit sogar noch etwas höher ausfallen.


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.